Ein Vorschlag zur Gestaltung der Unterrichtsstunde
"Aufbau der Sonne"


Der prinzipielle Aufbau der Sonne und der Proton-Proton-Prozess.


Tafelbild


Kurzbeschreibung des Stundenverlaufes

Das hier abgebildete Tafelbild wird schrittweise erabeitet. Die Platzeinteilung ist den Schülern konkret vorzugeben. Dazu können die umrahmten Felder und der Kreis für das Aufbauschema des Halbschnittes der Sonne vor Unterrichtsbeginn skizziert werden. Das Thema der Stunde wird nach der Zielangabe angeschrieben. Anschließend sind die Angaben zum Radius, zur Masse und zur Leuchtkraft aus einem Tafelwerk oder aus dem Lehrbuch herauszusuchen und in das vorbereitete Kästchen einzutragen (5 Minuten für Skizze und Werte). Es wird darauf hingewiesen, daß für alle Berechnungen im Rahmen der weiteren Unterrichtsstunden genau diese Werte Verwendung finden. Nun werden mit Hilfe geeigneter Fotos und durch Zusammentragen bereits beobachteter Phänomene äußere Erscheinungen der Sonne (Sonnenflecke, Fackeln, Protuberanzen) eingezeichnet und beschriftet (10 Minuten). Die Schichten der Sonnenatmosphäre werden ergänzt und mit kurzen Hinweisen auf Schichtdicke bzw. Temperatur versehen (10 Minuten). Danach wendet man sich der Frage des inneren Aufbaues zu. Hier wird auf den Modellcharakter der Abbildung und der Erkenntnisgewinnung eingegangen. Im Lehrervortrag wird der vereinfachte pp-Prozeß im unteren Rahmen erarbeitet (10 Minuten). Die Schüler errechnen die freiwerdende Energie pro Fussionsprozeß unter Anwendung der Einsteinschen Gleichung (5 Minuten). Abschließend vervollständigt man die Skizze mit Anmerkungen zu den unterschiedlichen Formen des Energietransportes vom Kerngebiet bis zur Photosphäre und deren Ursachen (5 Minuten).

Andere Astronomieseiten von Peter Scheuermann


Neues Idee Suchfunktionen Inhaltsverzeichnis Benutzerlisten Forum Email-Verbund Email an MF Symbolerklärungen