Selbstlernkurs zur
Gentechnik

© 2000-2007 Hans-Dieter Mallig  (hdm)
Ist dies dein erster Besuch im Lernprogramm zur Gentechnik?               [ja] ????             [nein] ???? (Wie lernt man eigentlich mit so einem Selbstlernkurs?) 
 
Das ist keine Gentechnik

Noch immer werden häufig Methoden und Verfahren fälschlicherweise der Gentechnik zugeschrieben, die gar nichts mit Gentechnik zu tun haben. Darunter findet man die In-Vitro-Fertilisation (exkorporale Befruchtung im "Reagenzglas"), die Übertragung von Embryonen auf  Leihmütter oder (zell-) biologische Verfahren, die zur Entstehung von  Hybriden wie der Schiege (Schaf-Ziege-Hybrid) oder der Nektarine geführt haben, oder auch Embryoteilung und Embryotransfer bei Nutztieren bis zu Klonierungen wie sie durch das Klon-Schaf  Dolly bekannt wurden. 
 

Das ist Gentechnik

Unter Gentechnik versteht man die (mehr oder weniger) gezielte Veränderung oder Neukombination von Nucleinsäuren mit biotechnischen und nicht mit den klassischen genetischen  Methoden.

Mit der Gentechnik bezweckt man

  • die Herstellung von biochemischen Stoffen für medizinische und technische Anwendungen.
  • die Herstellung von transgenen Pflanzen und Tieren (das sind gentechnisch veränderte Organismen). 
  • Gendiagnostik
  • somatische Gentherapie
[zur nächsten Seite]

Weitere
Selbstlernmaterialien (Häuschen-anklicken)
zur Startseite ZUM Eduvinet Humboldtschule Rotteck-Gymnasium Kreisgymnasium Bad Krozingen
Last modified: