Selbstlernkurs zur Nervenzelle

© 2000-2007 Hans-Dieter Mallig (hdm)
[zur Seite davor]                                            Der Bau eines Neurons
Rechts siehst du den Zellkörper eines Neurons, einer motorischen Nervenzelle aus Schweinerückenmark.
Anhand der Mikroskopieranleitung kannst du selbst die Zellkörper von Nervenzellen mikroskopieren.
In der Schemazeichnung links ist oben ebenfalls der Zellkörper (das Soma) mit eingezeichnetem Zellkern zu erkennen.

Zum Soma hin bzw. von ihm weg führen verschiedene kurze und lange Nervenfasern. 

Die kurzen hinführenden Nervenfasern heißen Dendriten, die lange wegführende Faser ist ein  Neurit oder ein Axon. Man kann sehen, dass sich der Neurit gegen Ende mehrfach verzweigt und in winzig kleinen Endkölbchen endet, die mit weiteren Nervenzellen in Kontakt stehen.

Im Verhältnis ist das Axon viel zu kurz gezeichnet. 
Die Nervenfasern, die z.B. die Muskeln in deinen Füßen steuern, treten im Bereich des Beckens aus dem Rückenmark hervor und verlaufen in einem Stück bis zum Fuß.
Wie lange muss diese Nervenfaser dann ungefähr sein?

 

[zur nächsten Seite]

Weitere
Selbstlernmaterialien (Häuschen-anklicken)
zur Startseite ZUM Eduvinet
Humboldtschule
Rotteck-Gymnasium
Last modified: