1.
Reim und Rhythmus

HALLO, liebe Nachwuchs-Dichter!

An diesem leider unvollendeten Meisterwerk muss noch ein bisschen gearbeitet werden. Der Dichter hat es gerade noch zu einem REIM-Gerüst gebracht, dann aber verließen ihn die dichterischen Kräfte. So müsst ihr eben die Überschrift finden und die Lücken füllen und eine Schlussstrophe schreiben. Und dann solltet ihr eine passende Schrift finden und alles Unnötige und Unschöne aus diesem Blatt entfernen (=löschen), so dass am Schluss nur noch das Gedicht in seiner reinen und schönen Gestalt übrigbleibt.
Übrigens: Das Dichterwort ist so gut wie heilig, darum solltet ihr an dem, was schon erdichtet wurde, so wenig wie möglich ändern.


Überschrift: _________________

________________ Regen, ________________ Schnee,

________________ Gras und ________________ Klee,

________________ Wolken, ________________ Luft,

________________ Bäume, ________________ ,

________________ Kühe, ________________ Futter,

________________ Milch und ____________________ -

Lange wird es __________________________,

____________________________________ !




Impressum · Datenschutz