Wissenswertes, Meinungen und Kritik zum Roman und Film
 
Ist der Protagonist ein Held, Anti-Held,
ein Un-Held oder ein Unhold?
 
HeroHeld oder Anti-Held, das ist hier die Frage

Held: Ein Held ist die Hauptfigur einer Geschichte, Legende oder Sage, die ber Kräfte verfügt, die weit über die eines normalen Menschen hinausgehen, so dass er zu einer außergew&├Âuml;hnlichen guten Tat (einer "Heldentat") in der Lage ist, die ihm Ruhm beschert. Dabei ist nicht nur krperliche, sondern auch geistige Kraft gemeint. Helden stehen in einem Gegensatz zum Schurken. Eine Person wird in der Regel dann zum Helden, wenn sie eine außerordentliche und rühmenswerte Tat vollbringt. Zu solchen Taten zählen das Taten von Ungeheuern und die Rettung von Menschenleben. Ein Held entspricht normalerweise der Definition dessen, was in der jeweiligen Kultur als gut und edel gilt. Ein Held kann jedoch auch ganz allgemein die Hauptfigur einer Geschichte sein, unabhängig von seinen Fähigkeiten oder seinem moralischen Status. Man spricht dann auch vom Romanheld oder Protagonisten. Er kann dann auch schwach oder böse sein oder ernste Fehler begehen, die zu seinem Fall fhren (besonders in der Tragödie, siehe z.B. Hamlet).

Anti-Held: Ein Antiheld ist ein Figurentypus in Literatur, Film und Comic. Während normalerweise die Hauptfigur (der Protagonist) einer Geschichte zur bewunderten Identifikationsfigur des Lesers oder Betrachters wird, fehlen dem Antihelden heroische Eigenschaften. Die ersten bedeutenden Antihelden der Weltliteratur dürften Cervantesí Don Quijote und der Simplicius Simplicissimus von Grimmelshausen sein. Antihelden brechen mit der Mglichkeit des Eskapismus, bei der der Leser seine Wunschträume auf die Hauptfigur projizieren kann, genauso stark, schn, tapfer oder klug zu sein wie der Held der Geschichte. Dafür sind Antihelden in der Regel die vielschichtigeren, tiefer und exakter gezeichneten Charaktere, da sich hier auch Verletzungen und Schwächen einer Figur darstellen lassen. Schlielich lassen Antihelden auch Komik auf Kosten der Hauptfigur zu. Im amerikanischen Comic werden Anti-Helden anders verstanden. Hier sind Anti-Helden eine Abart der Superhelden, die Gewalt ausben, ohne auf moralische Prinzipien Rcksicht zu nehmen (Spawn, Punisher, Lobo), ähnlich wie die finsteren Rächer der Italo-Western im Film (Django); Stuckrad-Barre sieht sich selbst als Anti-Held.

Unhold: seit germanischer Zeit belegte Bezeichnung für bse Geister; Unhold heute (abwertend) für: brutaler Mensch, Sittlichkeitsverbrecher ? andere Definition

Textstellen im Buch
  • 1. Bsp.: Fahrt zur Freundin ? bewundernswrdige Tat
  • 2. Bsp.: er kommt nicht von Katharina los, bemht sich aber auch nicht sonderlich um sie
  • 3. Bsp.: Fremdgehen; kein Gentleman
    » Anbandeln mit Exfreundin aus Liebesfrust » geschmacklos


  • » Der Protagonist tritt im Groen und Ganzen als Anti-Held in Erscheinung.

    Fragen

    Ist die Hauptfigur ein "runder" Charakter, der sich entwickelt und in die Welt verändernd eingreift? Der Protagonist in Soloalbum ist definitiv kein Charakter, der sich entwickelt. Er bleibt durchgehend auf dem selben Level, indem er seiner Beziehung hinterher trauert, auf Parties geht und Unmengen an Drogen konsumiert. Er greift nicht verändernd in die Welt ein, sondern wird von dem Geschehen beeinflusst.

    Ist die Hauptfigur ein "flacher" Charakter, der auf die Welt nur reagiert und/oder sie kommentiert? Er kommentiert seine Umwelt meist negativ, ohne aber Alternativen zu entwickeln, mit denen man das Schlechte aus der Welt schaffen knnte. (» sehr unpolitischer Charakter) Somit kann man die Hauptfigur sicher einen flachen Charakter nennen.

    Ist die Hauptfigur ein "typischer" Charakter, der für eine ganze Gruppe von Menschen und deren Besonderheiten steht (Typus statt Individuum?)? Der Protagonist ist weder Individuum noch kann man ihn einem Typus von Menschen zuordnen. Dadurch, dass er sich in seiner Welt treiben lässt und praktisch keine aktive Rolle spielt und dennoch sehr exotische, aber sinnlose, Aktionen durchfhrt, muss dem Hauptcharakter eine eigen Kategorie zugestanden werden, die aber nicht als Individualität gesehen werden darf, sondern dass es eine gewisse Anzahl solcher Menschen gibt, die aber auch nicht als Typus kategorisiert werden können.

    Ist die Hauptfigur eine Marionette, ein Sprachrohr des Autors?
    Stuckrad-Barre verwendet den Protagonisten sicherlich, um seine eigene Lebensgeschichte teilweise zu schildern (Alkohol-, Drogenexzesse, Beziehungen). Allerdings liegt es im Dunkeln, was er damit bezwecken mchte.

    Quelle für Definitionen: http://de.wikipedia.org/wiki/Hauptseite
     
    © Design, Code: Cornelius Illi - Alle Rechte vorbehalten! v.01 06/2004