Kennzeichen der wichtigsten Klimazonen in Europa

Tundra, Eisklima, Subpolare Zone

Die Vegetationsperiode oder Wachstumszeit ist die Zeit im Jahr, in der die Pflanzen wachsen können. Sie beginnt, wenn in einem humiden Monat die Mitteltemperatur +5 °C übersteigt. Die Hauptwachstumszeit aber setzt ein, wenn die Mitteltemperaturen humider Monate +10 °C übersteigen. Ist es zu kalt oder fehlen die Niederschläge, so herrscht Vegetationsruhe.

Taiga, Borealer Nadelwald, Kaltgemäßigte Zone

Klima der gemäßigten Zone, Kühlgemäßigte Zone

mindestens 4 Monate über 10 °C

Kennzeichen des maritimen Klimas (Beispiel London):

West-Ost-Abfolge in der gemäßigten Zone

Übergangsklima: Temperaturamplitude zwischen 15 °C und 20 °C

maritimes Klima - Übergangsklima - kontinentales Klima

 
London
Berlin
Moskau 
Irkutsk
Jahresniederschlag
614 mm 
556 mm
575 mm
376 mm 
Temperaturamplitude
14 K
19,9 K
28,9 K
39 K 
Januartemperatur
3,0 °C 
-0,5 °C
-9,9 °C 
-21,0 °C
Julitemperatur
17,0 °C 
19,4 °C
19,0 °C 
18,0 °C
Jahresdurchschnitts- 
temperatur
9,8 °C
9,4 °C
4,4 °C 
-1,0 °C
Vegetationsperiode
7 Monate 
5,5 Monate
4 Monate
3 Monate
 

Mittelmeerklima, Warmgemäßigte Zone, Hartlaubzone


Abweichungen von den idealtypischen Kennzeichen sind bedingt durch:

Relief (z. B. Beckenlandschaften) Höhenlage, Lage zum Meer, Golfstrom, Luv- oder Leeseite

 
Materialien für den Erdkundeunterricht
zusammengestellt von:  OStR Jürgen Becker zuletzt aktualisiert am 20.06.1999
Mail an den Webmaster: OStR Jürgen Becker, Emmy-Noether-Gymnasium Erlangen
 
Impressum · Datenschutz