Revolution 1848/49

 

 

Nationale Aufbruchstimmung in Deutschland

"Germania"

Philipp Veit, 1848

Philipp Veits "Germania" hing als allegorische Darstellung in der Nationalversammlung in der Paulskirche (wo sie die Orgel verdeckte). Dargestellt ist Germania mit dem Eichenlaubkranz (der Treue), dem Schwert (der Wehrhaftigkeit), dem um das Schwert gelegten Ölzweig (der Friedensliebe) und der Fahne (der Einheit). Hinter ihr geht die Sonne einer neuen Zeit auf, ihr Blick ist in eine unbestimmte Zukunft gerichtet.

 

 
  Philipp Veit: Germania, 1848. Malerei auf Bauwollgewebe, 482x320 cm. Gemanisches Nationalmuseum Nürnberg. Aus der Ausstellung "Aufbruch zur Freiheit", Frankfurt, Schirn
[an error occurred while processing this directive]
   

im Detail:

weiter:

Nationalversammlung

siehe auch:

Chr. Köhler: "Erwachende Germania"

zurück:

Startseite | Geschichte | Register | Impressum | zur ZUM | © Badische Heimat/Landeskunde online 2006