Heidelberg


Foto: Landesmedienzentrum B-W (Luftbild Nr. 210/465, 1979)

Jesuitenkirche

Jesuiten kamen zuerst 1622 nach Heidelberg, mußten 1648 das Land verlassen und konnten erst unter dem kath. Johann Wilhelm 1698 zurückkehren

Die Jesuitenkirche wurde 1711 von J.A. Breunig begonnen und 1759 von Franz W. Rabaliatti vollendet, der Turm wurde 1868-72 hinzugefügt.

Barocke Hallenkirche mit Rocailleschmuck an den Pfeilern im Inneren. Gotisch empfundenes Maßwerk in den Fenstern. Die Ausstattung wurde im wesentlichen um 1870 hinzugefügt, lediglich zwei Weihwasserbecken stammen von J.M. van den Branden, 1752

 

Betreten Sie die Kirche
   
im Detail:
Kircheninneres
weiter:
Universität
siehe auch:
zurück:


Zurück:
Hauptseite - Heidelberg
Register - Impressum
zur ZUM