Kloster Maulbronn


Konventsgebäude - Außenansichten

 

Sowohl das Laien- als auch das Herrenrefektorium wurden zu Beginn des 13. Jahrhunderts in Stein gebaut - zunächst der Konversenbau mit dem Keller noch in rein romanischen Formen, dann, bereits im entwickelten Stil des Übergangs von der Romanik zur Gotik, das Refektorium der Herrenmönche.

Das Herrenrefektorium (oben) ist eine hohe, zweischiffige Halle,

während das Laienrefektorium (unten) deutlich niederer ist. Im Obergeschoß befand sich zunächst das Dormitorium der Laienbrüder, später das Sommerrefektorium der Herrenmönche.
Ehemliges Dormitorium, Obergeschoss.
Auf der Rückseite des ehemaligen Dormitoriumsbaus sind die beim Umbau zur Schule zugemauerten frühgotischen Fensteröffnungen noch gut zu sehen.
 
Der Führungsrundgang zeigt nacheinander die Baulichkeiten
der Klosteranlage. Zum direkten Ansteuern einzelner Bauteile
nutzen Sie bitte den Grundriss

Im Detail:

 

weiter:  

siehe auch:

 
zurück: Klosterfront
Startseite | Klöster | Service | Aktuelles | zur ZUM | © Badische Heimat/Landeskunde online 2008-12

 

Impressum · Datenschutz