Chor

Für die Liturgie zentraler Bereich mit dem Hochaltar, in der Achse des Mittelschiffs gelegen und baulich aus dem übrigen Baukörper ausgeschieden. In der Kreuzform des basilikalen Kirchengebäudes nimmt der Chor den oberen Kreuzarm ein.
Die liturgische Bedeutung des Chors wird in der Regel durch eine über das Mittelschiff erhöhtes Niveau unterstrichen.
Der Chor kann auf seiner Rückseite entweder flach oder zusätzlich durch eine Apsis geschlossen werden. Dadurch verwischt sich die Trennung zwischen den Begriffen Chor und Apsis.

Beispiel: Reichenau, Klosterkirche Oberzell

im Detail:

 

weiter:

 

siehe auch:

Chorus Minor (Vorchor [Kloster])

zurück:

 

 

Impressum · Datenschutz