5/02


Mythos Tutanchamun

Bilder:

Originalgetreue Nachbildung der Grabkammer

Malereien aus der Grabkammer

Statue des Gottes Amun (Detail)

ägyptisierende Abendtasche

Die Grabung 1922

Badisches Landesmuseum Karlsruhe

25. Oktober 2002 - 23. Februar 2003


Rahmenprogramm „Mythos Tutanchamun"

Die Ägyptomanie, die mit der Entdeckung des Grabes von Tutanchamun im Jahr 1922 wieder auflebte, ist das zentrale Thema der Sonderausstellung „Mythos Tutanchamun". Ganz im Zeichen dieser Faszination für die Kultur und Geschichte Ägyptens steht auch das umfangreiche Rahmenprogramm zur Sonderausstellung:

Vorträge von bedeutenden Ägyptenforschern wie Prof. Erik Hornung oder Prof. Jan Assmann, Ägypten-Filme für Kinder und Erwachsene, Stadtspaziergänge zur ägyptisierenden Architektur in Karlsruhe und eine Ägyptenparty, die an das ägyptische Fest der Karlsruher Künstler von 1901 erinnert, vertiefen den Einblick in die Ägyptenbegeisterung seit der Entdeckung des Pharaonen-Grabes. Mit einem Sonderprogramm wird am 29. November an den 80. Jahrestag der Öffnung der Grabkammer erinnert. Außerdem gastiert im Schloss bis Sylvester das „Traumtheater Salome" mit seinem märchenhaft-orientalischen artistischen Programm.

Ägypten kann man auch in der offenen Werkstatt „Haus des Lebens - Per Anch" erleben. An jedem Wochenende und in den Ferien auch werktags lädt es die Besucher ein, ihre Eindrücke aus der Ausstellung kreativ umzusetzen. Das Angebot reicht von der Papyrusherstellung über das Schreiben und Entziffern von Hieroglyphen hin zum Anrühren duftender Salben und der Kreation eigener Schmuckstücke, Glücksbringer oder Uschebti-Figuren.

Workshops für Erwachsene und Jugendliche bieten einen tieferen Einblick in die Herstellung und Gestaltung ägyptischer Kunstwerke, die seit der Antike bis heute die Menschen in ihren Bann ziehen. Das Tut-Fieber bricht auch bei der Herbstferien-Aktion für Kinder im Alter von 9 bis 13 Jahren wieder aus. Sie erkunden Kultur und Geschichte Ägyptens und gestalten ein ganz persönliches Andenken an ihre Reise ins Land der Pyramiden. Auch für Schulklassen werden Themenführungen mit handlungsorientierten Aktivitäten angeboten, wie das Gestalten eines Skarabäus aus Speckstein oder der Herstellung ei-nes Wandreliefs.

Nicht zuletzt laden „Ägyptische Abende" zum Erleben des „Mythos Tutanchamun" ein. Die abendliche Führung durch die Ausstellung, begleitet von dem Schauspieler Harald Schwiers alias Howard Carter, dem Entdecker der Grabkammer, endet mit der Einkehr in das „Cafe Oriental", das in die Ausstellung integriert ist. Dort werden ägyptische Köst-lichkeiten serviert und die Bauchtänzerin „Shaddai" zeigt orientalische Tänze.

Badische Heimat e.V.
Bezirksgruppe Bergstraße - Neckartal (Heidelberg)


Zurück:
Startseite - Landesmuseum
© Badische Heimat 2002
© Bilder: Bad. Landesmuseum Karlsruhe
Impressum · Datenschutz