Kurfürsten von der Pfalz
 



Kurfürst Friedrich V. von der Pfalz

 

Luise Hollandine

Öl auf Leinwand, Gerrit van Honthorst, 1642

Zweite Tochter Friedrichs V., geboren am 18. April 1622 in Holland. Wegen ihrer Konversion zum Katholizismus floh sie aus Den Haag und wurde auf Fürsprache des französischen Königs ab 1664 Äbtissin des Zisterzienserinnenklosters Maubuisson. Sie starb am 11. Februar 1709.

Luise Hollandine war als Malerin Schülerin von Gerrit von Honthorst.
Ihre Werke:

  • 2 Äbtissinnen des Visitandierinnenordens
  • Porträt der Maria von Medici
  • Lebensgroßes Selbstbildnis
  • Königin Maria von England
  • Elisabeth, Gräfin von Nassau
  • Sophie von der Pfalz

 

Villa Schloss Ludwigshöhe
Katalog Liselotte von der Pfalz Nr. 45

 

im Detail:

 

weiter:

Louise Hollandine:
Sophie von der Pfalz

siehe auch:

die königliche Familie

zurück:

Hauptseite | Kurpfalz | Service | Aktuelles | ZUM | © Badische Heimat/Landeskunde online 2008
Impressum · Datenschutz