Bild: Hans Retzlaff, um 1935. Copyright: Badische Heimat

Schwarzwälder Trachten

Der Schäppel

Der Schapel oder Schäppel ist ein kronenartiger Kopfschmuck, der zu besonders hohen Festen des Kirchenjahres oder der Familie getragen wurde. Der Schäppel war eine Abbildung der Krone der Himmelskönigin Maria und daher nur "reinen Jungfrauen" vorbehalten. So war der Schäppel vor allem Bestandteil der Hochzeitstracht und hat sich dort besonders lange erhalten. Er wurde aber auch von den jungen Mädchen zu kirchlichen Festen, besonders zur Kommunion getragen

Der Schäppel besteht aus einer Walze aus Drahtgeflecht als Untergrund, auf die alles genäht ist, was glänzt.

weiter


Zurück:
Hauptmenü -  Volkstrachten
Register - Impressum - zur ZUM