Groß- und Kleinschreibung                                                               

 

1.     Substantivierte Verben

 

n     Artikel: ein, der, die, das

 

Verben nennen: laufen, trinken, spielen

Substantiv:  das Laufen, das Trinken, das Spielen

Satz bilden: Das Laufen ist gesund.

 

n     Präposition: zum, vom, beim, im, am

 

Substantiv: beim Laufen, zum Trinken, vom Spielen

Satz bilden: Beim Laufen muss ich mich sehr anstrengen.

 

AB: Entscheide, ob groß oder klein! Unterstreiche die Artikel bzw. Präpositionen vor den substantivierten

       Verben!

 

2.     Substantivierte Adjektive

 

n     Artikel: ein, der, die, das

Adjektive nennen: schön, gut, klein

Substantiv: das Schöne, das Gute, der Kleine

WG bilden: das Schöne dieser Welt, ...                       aber:     die schöne Welt

                 

                   das Gute an dir                                         aber:     das gute Buch

 

                   der Kleine hat Angst                                 aber:     der kleine Junge

 

n     Präposition: ins, vom

WG bilden:

ins Grüne fahren                                              aber:    ins grüne Tal  

 

            vom Blauen ins Grüne übergehend                   aber:    vom blauen Farbton

                                                                                              in den grünen übergehend                   

 

n     Mengenangabe: alles, etwas, viel, wenig, mancherlei, allerlei, nichts

WG bilden: alles Gute wünschen

 

 

3.     Zahlwörter

 

n     Artikel: der, die, das, eine

WG bilden: die Eins, der Zweite, ein Halber

 

n     Präposition

WG bilden: zum Ersten des Monats, vom Zweiten bis zum Dritten des Monats

 

 

 

AB

 

Entscheide, ob groß oder klein!

 

Das gute daran                      die teure Wohnung       nichts neues

 

            ein schönes Beispiel     alles gute             die wichtige Aufgabe

 

manches traurige         der neue Tisch             ein schönes Beispiel

 

das wichtige dabei        ein teures Geschenk              das eigenartige

                                                                                                          daran

der neue in der Klasse          viel schönes                  ein neues Gedicht

 

eine gute Idee      ein wichtiger Brief       etwas eigenartiges

 

wenig neues        ins grüne gehen                     das schöne im

                                                                           Menschen

 

 

 

Tafel: Formuliere um!

 

1. Verben

n     Ich gehe gerne schwimmen.

n     Das Schwimmen macht mir Spaß.

n     Wir dürfen den Rasen nicht betreten.

n     Das Betreten des Rasens ist verboten.

n     Sie hat Kartoffeln geschält und sich dabei verletzt.

n     Sie hat sich beim Kartoffelschälen verletzt.

 

2.     Adjektive

n     Das ist ein schönes Buch, weil es bunt ist.

n     Das Schöne an diesem Buch ist das Bunte.

n     Er ist ein guter Mensch, weil er ehrlich ist.

n     Das Gute an ihm ist seine Ehrlichkeit.

n     Er ist ein interessanter Mensch, weil er Ideen hat.

n     Das Interessante an ihm sind seine Ideen.

 

3.     Zahlwörter

n     Er hat eine 1 geschrieben

n     Im Weitsprung war sie die 5. .

n     Ich habe 5 Zitronen gekauft.

n     Wechselst du mir bitte 100 DM?

 

 

 

 

Merke:      1. Aufzählung

                        Substantivierte Wortarten können auch aufgezählt werden. Dabei steht der Artikel, die                                                                                                                                               .                           Präposition oder der die Mengenangabe für jedes aufgezählte Wort!      

                        Bsp.. Es war ein lautes Lärmen und Dröhnen zu hören.

 

2. „Hinweisendes“ das

Verben nach einem hinweisenden das werden klein geschrieben!

 

Bsp.: Wie kann das sein? Wer soll das begreifen?

 

3. Mengenangaben vor Verben

Vor Verben haben Mengenangaben keine Bedeutung, sie kommen aber vor und können verwirren!

 

Bsp.. Wir sollen etwas lernen.

         Du musst mir alles erklären.                            

        Wer soll das begreifen?

4.Umstellung im Satz

Adjektive könne im Satz umgestellt werden, sie bleiben dann trotzdem klein, weil sie sich auf ein Substantiv im Satz beziehen. Das selbe gilt für Adjektive, die sich auf ein Substantiv im vorhergehenden Satz beziehen.

 

Bsp.: Das Haus ist ein schönes.                     (Das ist ein schönes Haus)

         Geben Sie mir bitte das Kleid. Ich nehme das blaue. (eigentlich: blaue Kleid)

5.Das Fehlen von Mengenangaben

Mengenangaben können im Satz auch fehlen. Die Adjektive werden trotzdem groß geschrieben!

 

Bsp.: Wir werden (etwas) Wichtiges lernen.

         Wir haben (viel) Neues erfahren.

 

Übung 1:

1.     Wir haben beim Lesen und Durcharbeiten des Textes etwas Interessantes erfahren.

2.     Wer soll das verstehen?

3.     Das Haus ist ein schönes.

4.     Beim Wandern hörten wir ein Wimmern und Klagen.

5.     Wir haben Wichtiges entdeckt.

6.     Wir müssen etwas erarbeiten.

 

Übung 2:

1.     Ich möchte am liebsten schreien.

2.     Man hatte beschlossen zu schweigen.

3.     Er hat sich beim Sägen verletzt.

4.     Der kleine Junge ist vom Laufen und Klettern ganz abgehetzt. Der kleine muss sich ausruhen.

5.     Durch das ständige Üben wurde er schließlich etwas besser.

6.     Diese Aufgabe war eine besondere.

7.     Wir haben Schönes erlebt.

 

Diktat

 

Verben, Adjektive und Zahlwörter

1.     Es ist das Schreien und Lachen, was mich stört.

2.     Das ist schon der vierte Halbe.

3.     Am Ersten und Zweiten haben wir frei.

4.     Man hat uns das verboten.

5.     Es ist etwas Interessantes passiert.

6.     Sie ist am fünften und sechsten November nicht da.

7.     Die Hose gefällt mir, ich nehme die schwarze.

8.     Das einzig Wichtige ist ein gutes Ergebnis.

9.     Der Kleine wurde als erster für etwas bestraft, was viele  Große schon zum zweiten Male getan hatten, und das versprach nichts Gutes.

10.  Wir haben Neues erfahren, vieles gelernt, und somit war diese Reise eine unvergessliche geworden.

(19 Punkte)

 

 

Tageszeiten

 

1.     Wir schreiben Tageszeiten klein, wenn ein „s“ am Ende steht und kein Artikel davor steht.

 

Bsp.: morgens, abends                                  aber: des Morgens, des Abends

 

2.     Wir schreiben Tageszeiten groß, wenn eine Zeitangabe davor steht.

 

Bsp.: heute Abend, gestern Nacht                   

 

3.     Wir schreiben Tageszeiten groß, wenn ein Artikel oder eine Präposition davor steht bzw. davor stehen könnte.

 

Bsp.: der Abend, guten Abend, am Abend

 

4.     Wochentage werden immer groß geschrieben, es sei denn, es steht ein „s“ am Ende. Verbinden sich Wochentage mit Zeitangaben, dann schreiben wir sie zusammen und groß.

 

Bsp.. Freitag, freitags, am Freitagmorgen, Freitagmorgens

 

 

Wiederholung Groß- und Kleinschreibung von Verben, Adjektiven und Zahlwörtern

 

1.     Aufgabe Tafel:  Regel zur Großschreibung  formulieren und je 1 Beispielsatz!

n     Verben: schwimmen

                        laufen

n     Adjektive:   schön

                        klein

                        blau

n     Zahlwörter: fünf

                       halbe

2.     Wandeln Sie die Sätze so um, dass die unterstrichenen Verben, Adjektive und Zahlwörter groß geschrieben werden!

n     Es ist mir nicht erlaubt, die Bar zu betreten.

n     Wenn ich malen möchte, benötige ich einen Pinsel.

n     Das Buch ist schön, weil es interessant ist.

n     Wir wandern morgen ins grüne Tal.

n     Wir haben viel entdeckt.

n     Der erste Läufer beim Wettkampf war ich.

 

 

 

Zusammenfassung

 

Eine Landschaft besonderer Art

 

Am Morgen hörte ich das fröhliche Lachen der Kinder. Das erste heißt Johannes. Er mag das Spielen mit Tieren. Das zweite Kind ist Julia. Die Kleine will nachts nie schlafen. Der jüngste der Familie ist Max. Er liebt das Baden und Tauchen im nahe gelegenen See.

Seit dem Freitagmorgen verbringen wir hier, im schönsten Teil der Alpen, unseren jährlichen Urlaub. Das Interessante und Liebenswerte von dieser Landschaft sind die Berge. Der südliche Teil ist genau so schön wie der nördliche. Auch die Menschen bieten mancherlei Interessantes. Solch natürliches und urtümliches Verhalten kann man nur sehr schwer anderswo finden. Des Nachts ist es hier so leise, dass man das Quaken der Frösche hören kann. Das Einzigartige dieser Landschaft ist schwer zu beschreiben. Unsere drei Kinder freuen sich aber jedes Jahr auf das Toben im Wald, das Baden im See und auf das Tummeln auf den Wiesen.

(29 Punkte)