Anmelden | Zur jüngsten Antwort | E-Mail-Benachrichtigung | Themenübersicht


THEMA:   Hochburgen der SPD

 Bisher 2 Antworten.

gast123 begann die Diskussion am 28.11.05 (22:12) mit folgendem Beitrag:

Hallo,

ich brauche eure Hilfe,

Was waren alles Hochburgen der SPD während der Weimarer Zeit ? Mir fällt jetzt nur Magdeburg ein.


Ich wäre für jede Hilfe dankbar.


buerste antwortete am 29.11.05 (01:48):

Hallo gast123,

Hm - überprüfen müsstest du es im Einzelfall natürlich selbst, aber ich vermute mal, dass als solche Hochburgen grundsätzlich alle Industrie- bzw. Arbeiterstädte im damaligen Reichsgebiet als 'Kandidaten' in Frage kämen, beispielsweise Hamburg, Mannheim oder auch die großen Städte im Ruhrgebiet.

VG

Bürste


gymnase antwortete am 29.11.05 (12:21):

Während bei den Reichstagswahlen 1930 die SPD noch Mehrheiten in Teilen des Ruhrgebiets, im Gebiet um Frankfurt, in Stuttgart, in München und Nürnberg, vor allem aber in weiten Teilen Nord- und Mitteldeutschlands (vor allem in Kiel, Hamburg, Bremen, Kassel, Magdeburg) um Leipzig, Dresden und Breslau und sogar in Teilen Ostpreußens erzielte, schrumpfte ihr Einfluss durch das Vordringen der Nationalsozialisten bei den Reichstagswahlen im Juli 1932 erheblich.

War der Hauptkonkurrent in den Arbeiterbezirken des Ruhrgebiets, Thüringens und auch in Berlin die KPD gewesen, so musste sich die SPD nun vor allem gegen die NSDAP behaupten.

Von den oben genannten Hochburgen blieben nur noch Stuttgart, das Gebiet südöstlich von Frankfurt, Bielefeld (?), Hannover und Bremen, Leipzig und ein paar verstreute kleinere Wahlkreise in Sachsen, Schlesien und Ostpreußen übrig. Abgesehen von diesen SPD-Hochburgen und den rein katholischen Gebieten, in denen sich auch das Zentrum als stärkste Partei halten konnte, hatte die NSDAP in weiten Teilen des Reichsgebiets die Mehrheit übernommen. Die KPD spielte nur noch eine Nebenrolle (im Ruhrgebiet, in den Arbeitervierteln Berlins und zwei Bergbaugebieten in Ostbayern und Ostoberschlesien).

Quelle: Einbandkarten in Karlheinz Dederke: Reich und Republik. Deutschland 1917-1933. Stuttgart: Klett 1969


  Zum Anfang nach obenZum Anfang nach oben           Themenübersicht   Themenübersicht           Alle Foren auf einen Blick

Wenn Sie antworten wollen, geben Sie Ihren Loginnamen und Passwort an

Loginname
Passwort

Wenn Sie noch kein Passwort haben, können Sie sich hier anmelden!






E-Mail-Benachrichtigung bestellen/abbestellen

zum Thema: Hochburgen der SPD

Ich möchte Antworten zu diesem Thema per E-Mail zugeschickt bekommen.

Ich möchte keine E-Mail mehr zu diesem Thema erhalten.

Ich möchte nie wieder per E-Mail von diesem Forum benachrichtigt werden.
       Achtung! Nur durch eine nette E-Mail an den Webmaster rückgängig zu machen! :-)



E-Mail-Adresse


Zum direkten Diskutieren von "Hochburgen der SPD" in den Chat eintreten?
Achtung!! Erstbesucher müssen sich zuerst [hier anmelden.][Beiträge im Forum zeigen]
Name/Nick:
Passwort:
Raum/Forum:

Wenn Du bereits angemeldet bist, kannst du mit Name und Passwort gleich in den Chat eintreten.






















Impressum · Datenschutz