© dwu 2014 
 apan011  Das Erdjahr
Die Neigung der Erdachse um 23,44° ist dafür verantwortlich, dass es auf der Erde die Jahreszeiten gibt.

Die Erde dreht sich täglich einmal um ihre Achse und bewegt sich dabei im Laufe eines Jahres auf einer annähernd kreisförmigen Bahn um die Sonne.
Wenn auf der Nordhalbkugel gerade Winter ist, haben wir zwar den geringeren Abstand zur Sonne, sind momentan aber von der Sonne etwas abgeneigt, so dass uns die Strahlung der Sonne schlechter erreicht. Auf der Südhalbkugel ist dann gerade Sommer, weil deren Gebiete der Sonne momentan zugeneigt sind. Ein halbes Jahr später ist es genau umgekehrt.


Weitere Empfehlungen zum Themenbereich...
Animation  Die Keplerschen Gesetze
  Die Mondphasen
  Die Mondfinsternis
  Die Sonnenfinsternis
  unser Sonnensystem
  Gravitation und Planetenbewegung
Diese Animation wird nur dargestellt, wenn Ihr Browser die Anzeige von Flash unterstützt.