© dwu 2014 
 apop002 
Streuung von Licht
Die Streuung von Licht ist dafür verantwortlich, dass wir einen Gegenstand aus verschiedenen Richtungen sehen können.
Der einfallende Lichtstrahl (rot) wandert hier an der Oberfläche eines Gegenstands entlang. Da Oberflächen mikroskopisch betrachtet immer rauh und zerklüftet sind, ist deren Neigung an jeder Stelle anders. Das Reflexionsgesetz gilt auch hier und reflektierte Lichtstrahlen werden daher in allen denkbaren Richtungen, teilweise auch erst nach mehreren Reflexionen und auch wieder zurück in die Gegenrichtung zum Lichteinfall reflektiert. Genau genommen muss man sich das räumlich vorstellen, so dass Licht auch (schräg) nach vorne oder hinten gestreut wird.
Weitere Empfehlungen zum Themenbereich...
 Reflexionsgesetz und Streuung
 zum Reflexionsgesetz
 zur Brechung und Totalreflexion
Diese Animation wird nur dargestellt, wenn Ihr Browser die Anzeige von Flash unterstützt.