© dwu 2016 

 pap202  Elemente des Periodensystems neue Version 2016
Die Direktausdruck-Medien drucken Sie bitte aus, sobald sie am Bildschirm angezeigt werden. Anschließend können Sie mit der Schaltfläche [zurück] ihres Browserprogramms auf diese Vorschau- und Informationsseite zurückkehren.
 Hierzu verfügbare Medien ...
 GIF-Medien zum Direktausdruck 
 Farbfolie    Kopiervorlage
 
 Weitere Empfehlungen zum Themenbereich ...
 pap201  Periodensystem der Elemente
 pap001  Atome und deren Bestandteile
 pap008  Aufbau der Atomkerne
 
 
 
 
 Informationen zum Mediensatz
In diesem Mediensatz sind die Elemente des Periodensystems alphabetisch aufgelistet.
Durch entsprechende Farbgebung ist die Zugehörigkeit zu den Haupt- oder Nebengruppen, den Edelgasen, den Lanthaniden und den Actiniden dargestellt. Der Aggregatzustand unter Normalbedingungen ist ebenfalls farblich hervorgehoben.
Die mittlerweile neu benannten Elemente Darmstadtium (seit 2003), Roentgenium (seit 2006), Copernicium (seit 2010) Flerovium und Livermorium (seit 2012) und die 2016 offiziell neu benannten Elemente Nihonium, Moscovium, Tennessine und Oganessom sind ebenfalls aufgeführt.
Tipps zum Mediensatz:  Es ist vorgesehen, dass der Schüler das Arbeitsblatt selbst ausfärbt und ergänzt. Sollten Sie mehr Informationen wünschen, so können Sie die Farbfolie im Graustufen-Modus als Kopiervorlage ausdrucken.
Tipps zum Whiteboard-Einsatz:  Die Mediendarstellung kann im Browser mit der Tastenkombination [Strg] + Plustaste oder Minustaste oder mit [Strg] und dem Mausrad vergrößert oder verkleinert werden, um dann erklärend in die projizierte Folie oder das Arbeitsblatt hinein zu arbeiten. Mit der Software des Smartboards / Aktivboards können Medien-Bereiche (vorerst) abgedeckt werden oder weitere Erklärungen angebracht werden. So lässt sich z.B. auch ein Arbeitsblatt in der Projektion einfärben oder (gemeinsam) ausfüllen.
Tipps zur OH-Projektion: Wenn Sie von der Kopiervorlage eine s/w-Kopierfolie erstellen, können Sie diese bei der gemeinsamen Erarbeitung vervollständigen. Die Farbfolie setzen Sie dann eventuell erst bei der Zusammenfassung oder Wiederholung ein.