© dwu 2012 

 pek007  Was ist elektrischer Strom
Die Direktausdruck-Medien drucken Sie bitte aus, sobald sie am Bildschirm angezeigt werden. Anschließend können Sie mit der Schaltfläche [zurück] ihres Browserprogramms auf diese Vorschau- und Informationsseite zurückkehren.
 Hierzu verfügbare Medien ...
 GIF-Medien zum Direktausdruck
 Farbfolie    Kopiervorlage
 
 Weitere Empfehlungen zum Themenbereich ...
 pek001  Stromkreis als Kreislauf der Elektrizität
 pek009  Wirkungsweise einer Stromquelle
 pek010  Die elektrische Stromstärke
Kreuzworträtsel 1 zur Elektrizitätslehre
 
 
 
 Informationen zum Mediensatz
Dieser Mediensatz dient der einführenden Behandlung eines ersten, einfachen Stromleitungsmodells.
Der Begriff "Elektron" kann für sich allein schlecht stehen, da ja rasch die Frage aufkommen wird, worin sich die Elektronen eigentlich bewegen. Daher ist in diesem Mediensatz der Versuch gemacht, allein mit den Begriffen Elektron, Atom und Gitteraufbau eine erste, stark vereinfachte Stromleitungstheorie zu entwickeln. Bei diesem "ersten" Modell wird das Atom noch nicht näher unterschieden oder gar in seinen Bestandteilen betrachtet. Das grundsätzliche thermische Verhalten der Elektronen bleibt ebenfalls noch unerwähnt, ebenso der Ionen-Begriff . Der elektrische Strom ist in diesem "Einsteiger"-Modell nur die Bewegung vieler unvorstellbar kleiner Elektronen zwischen den feststehenden Atomen hindurch in einer gemeinsamen Richtung.
Tipps zum Mediensatz:  Es ist vorgesehen, dass der Schüler das Arbeitsblatt selbst ausfärbt und ergänzt. Sollten Sie mehr Informationen wünschen, so können Sie die Farbfolie im Graustufen-Modus als Kopiervorlage ausdrucken.
Tipps zum Whiteboard-Einsatz:  Die Mediendarstellung kann im Browser mit der Tastenkombination [Strg] + Plustaste oder Minustaste oder mit [Strg] und dem Mausrad vergrößert oder verkleinert werden, um dann erklärend in die projizierte Folie oder das Arbeitsblatt hinein zu arbeiten. Mit der Software des Smartboards / Aktivboards können Medien-Bereiche (vorerst) abgedeckt werden oder weitere Erklärungen angebracht werden. So lässt sich z.B. auch ein Arbeitsblatt in der Projektion einfärben oder (gemeinsam) ausfüllen.
Tipps zur OH-Projektion: Wenn Sie von der Kopiervorlage eine s/w-Kopierfolie erstellen, können Sie diese bei der gemeinsamen Erarbeitung vervollständigen. Die Farbfolie setzen Sie dann eventuell erst bei der Zusammenfassung oder Wiederholung ein. Wenn Sie die Farbfolie zur Projektion in eine "gute" Klarsichtfolie stecken, können Sie auch auf dieser Klarsichtfolie Eintragungen zur Projektion "in die Folie" machen, ohne sie zu zerstören.