© dwu 2012 

 

 pem103  Drehspule und Kommutator
Die Direktausdruck-Medien drucken Sie bitte aus, sobald sie am Bildschirm angezeigt werden. Anschließend können Sie mit der Schaltfläche [zurück] ihres Browserprogramms auf diese Vorschau- und Informationsseite zurückkehren.
 Hierzu verfügbare Medien ...
 GIF-Medien zum Direktausdruck 
Farbfolie
 
 Weitere Empfehlungen zum Themenbereich ...
 pem001  Magnetfeld um einen stromdurchflossenen Leiter
 pem002  Magnetfeld einer stromdurchflossenen Spule
 pem104  Gleichstrom-Elektromotor (1)
 pem105  Gleichstrom-Elektromotor (2)
Gleichstrom-Elektromotor
 
 
 
 Informationen zum Mediensatz
Die erste Bildserie stellt die erste Halbdrehung einer Drehspule dar, bei der die Pole noch unverändert bleiben. Herrscht zu Beginn zwischen der Drehspule und den äußeren Magneten noch Abstoßung bei anfangs ungünstiger symmetrischer Startstellung(!), so stehen sich am Ende der Halbdrehung ungleichnamige Pole gegenüber (Anziehung), so dass es dann zunächst zu keiner weiteren Bewegung der Drehspule mehr kommen kann.
Die zweite Bildserie stellt die Funktion des geteilten Schleifrings als Polwender (Kommutator) dar. Dabei werden am Ende jeder Halbdrehung die Magnetpole der Drehspule automatisch gewechselt, so dass bei erneuter Abstoßung die Rotation der Drehspule fortgesetzt wird.
Tipps zum Folie:  Diese Folie ist als zusätzliches Projektionsmedium zu diesem Thema vorgesehen, um konkrete Vorstellungen zur Funktion eines Elektromotors zu entwickeln. Die Mediensätze pem104 und pem105 behandeln dieses Thema ausführlich. Die Medien pem901 und pem902 stehen als zusätzliche Demo-Medien zum Thema zur Verfügung und können den Sachverhalt noch besser verdeutlichen.
Tipps zum Whiteboard-Einsatz:  Die Mediendarstellung kann im Browser mit der Tastenkombination [Strg] + Plustaste oder Minustaste oder mit [Strg] und dem Mausrad vergrößert oder verkleinert werden, um dann erklärend in die projizierte Folie oder das Arbeitsblatt hinein zu arbeiten. Mit der Software des Smartboards / Aktivboards können Medien-Bereiche (vorerst) abgedeckt werden oder weitere Erklärungen angebracht werden. So lässt sich z.B. auch ein Arbeitsblatt in der Projektion einfärben oder (gemeinsam) ausfüllen.