© dwu 2012 

 pet104  Diode als logisches Schaltungsglied
Die Direktausdruck-Medien drucken Sie bitte aus, sobald sie am Bildschirm angezeigt werden. Anschließend können Sie mit der Schaltfläche [zurück] ihres Browserprogramms auf diese Vorschau- und Informationsseite zurückkehren.
 Hierzu verfügbare Medien ...
 GIF-Medien zum Direktausdruck
 Farbfolie    Lösungsfolie    Kopiervorlage
 
   
 Weitere Empfehlungen zum Themenbereich ...
 pet101  Die Halbleiterdiode
 pet102  Diode als Einweg-Gleichrichter
zur Halbleiterdiode
 
 
 
 Informationen zum Mediensatz
Dieser Mediensatzes dient der Erarbeitung der Funktion der Diode als logisches Schaltungsglied am Beispiel einer Würfelanzeige.
Dabei sollen die einzelnen Dioden verhindern, dass in den Strompfaden Ströme entgegen der vorgesehenen Richtung fließen können (Diode als Rückfluss-Verhinderer). In Strompfaden ohne weitere Verzweigung in der Schalterleitung genügt statt einer Diode eine einfache Leitungsverbindung (Brücke). Da die Lampen der Würfelanzeige großteils paarweise gemeinsam aufleuchten, genügen die 4 Lampenpfade a, b, c und d. Die Schalterpfade 1 bis 6 sind jeweils über einen einpoligen Schalter mit dem Pluspol der Stromquelle verbunden. Die Tatsache, dass diese Schalter jeweils nur einen einzigen Schaltkontakt haben, macht hier den Einsatz der Dioden erforderlich und ist das Kernproblem dieser logischen Diodenschaltung (Diodenmatrix). In den integrierten Bauteilen elektronischer Schaltungen (ICs) zur Datenverarbeitung sind Dioden für derartige Aufgaben eingesetzt.
Bei einer industriell hergestellten logischen Schaltung wird das übersichtliche Design einer Schaltung aufgegeben, wenn sich durch andere Anordnung Bauteile einsparen lassen. Dies wäre auch bei der hier dargestellten Schaltung möglich.
Tipps zum Mediensatz:  Es ist vorgesehen, dass der Schüler das Arbeitsblatt selbst ausfärbt und ergänzt. Sollten Sie mehr Informationen wünschen, so können Sie die Farbfolie im Graustufen-Modus als Kopiervorlage ausdrucken.
Tipps zum Whiteboard-Einsatz:  Die Mediendarstellung kann im Browser mit der Tastenkombination [Strg] + Plustaste oder Minustaste oder mit [Strg] und dem Mausrad vergrößert oder verkleinert werden, um dann erklärend in die projizierte Folie oder das Arbeitsblatt hinein zu arbeiten. Mit der Software des Smartboards / Aktivboards können Medien-Bereiche (vorerst) abgedeckt werden oder weitere Erklärungen angebracht werden. So lässt sich z.B. auch ein Arbeitsblatt in der Projektion einfärben oder (gemeinsam) ausfüllen.
Tipps zur OH-Projektion: Wenn Sie von der Kopiervorlage eine s/w-Kopierfolie erstellen, können Sie diese bei der gemeinsamen Erarbeitung vervollständigen. Die Farbfolie setzen Sie dann eventuell erst bei der Zusammenfassung oder Wiederholung ein. Wenn Sie die Farbfolie zur Projektion in eine "gute" Klarsichtfolie stecken, können Sie auch auf dieser Klarsichtfolie Eintragungen zur Projektion "in die Folie" machen, ohne sie zu zerstören.