© dwu 2012 

 

 pet206  Grundschaltungen (2) zum npn-Transistor
Die Direktausdruck-Medien drucken Sie bitte aus, sobald sie am Bildschirm angezeigt werden. Anschließend können Sie mit der Schaltfläche [zurück] ihres Browserprogramms auf diese Vorschau- und Informationsseite zurückkehren.
 Hierzu verfügbare Medien ...
 GIF-Medien zum Direktausdruck
 Farbfolie
 
 Weitere Empfehlungen zum Themenbereich ...
 pet202 Der npn-Transistor (1) / sperrender Transistor
 pet203 Der npn-Transistor (2) / durchsteuernder Transistor / Transistoreffekt
 pet204 Grundschaltungen (1) zum npn-Transistor
 pet205 Spannungsteiler bei Transistor-Schaltungen
 pet207 Grundschaltungen (3) zum npn-Transistor
Schaltungsaufgaben in Puzzle-Form zur Elektronik
Kreuzworträtsel 1 zur Elektronik
 
 Informationen zum Mediensatz
Schaltbild 2a) stellt eine wärmeempfindliche Transistorschaltung dar, bei der die Lampe L im Laststromkreis aufleuchtet, sobald dem wärmeempfindlichen Widerstand NTC genügend Wärme zugeführt wird (wodurch er elektrisch leitfähiger wird).
Schaltbild 2b) stellt einen elektronischen Thermostaten für die Heizung eines Wohnraumes dar. Mit dem regelbaren Widerstand R1 des Spannungsteilers R1 / R2 wird die gewünschte Raumtemperatur (Sollwert) eingestellt. Der wärmeempfindliche Widerstand R2 wird als NTC leitfähiger, sobald die Raumtemperatur ansteigt (Istwert).
Solange die gewünschte Raumtemperatur noch nicht erreicht ist, ist das Spannungspotential am Schaltungspunkt x des Spannungsteilers über 0,7 Volt und der Transistor steuert durch*. Das Relais im Laststromkreis hält dann die Heizung in eingeschaltetem Zustand.
Sobald die gewünschte Raumtemperatur erreicht ist, sinkt das Spannungspotential am Schaltungspunkt x des Spannungsteilers unter 0,7 Volt und der Transistor sperrt. Das Relais im Laststromkreis schaltet dann die Heizung wieder aus.
 (*) Der Transistor steuert durch, wenn am Basisanschluß ein Spannungspegel von ca. 0,7 Volt erreicht ist. 
Zu dieser Schaltung ist auch ein Schaltungs-Puzzle in dieser Sammlung verfügbar.
Tipps zur Folie:  Diese Folie ist als zusätzliches Projektionsmedium zu diesem Thema vorgesehen. Es ist vorgesehen, dass der Schüler die Schaltbilder nach Projektion und Besprechung selbständig (ab)zeichnet.
Tipps zum Whiteboard-Einsatz:  Die Mediendarstellung kann im Browser mit der Tastenkombination [Strg] + Plustaste oder Minustaste oder mit [Strg] und dem Mausrad vergrößert oder verkleinert werden, um dann erklärend in die projizierte Folie oder das Arbeitsblatt hinein zu arbeiten. Mit der Software des Smartboards / Aktivboards können Medien-Bereiche (vorerst) abgedeckt werden oder weitere Erklärungen angebracht werden. So lässt sich z.B. auch ein Arbeitsblatt in der Projektion einfärben oder (gemeinsam) ausfüllen.