© dwu 2012 

 pwl106  Energie-Äquivalente J, Nm, Ws
Die Direktausdruck-Medien drucken Sie bitte aus, sobald sie am Bildschirm angezeigt werden. Anschließend können Sie mit der Schaltfläche [zurück] ihres Browserprogramms auf diese Vorschau- und Informationsseite zurückkehren.
 Hierzu verfügbare Medien ...
 GIF-Medien zum Direktausdruck
 Farbfolie    Kopiervorlage
 
 Weitere Empfehlungen zum Themenbereich ...
 pen001  Energieformen und Energieumwandlung 1
 pen002  Energieformen und Energieumwandlung 2
 pwl007  Wärme als Energieform
Kreuzworträtsel 1 zur Wärmelehre
 
 
 
 Informationen zum Mediensatz
Dieser Mediensatz stellt die Energie-Äquivalente J (Joule), Nm (Newtonmeter) und Ws (Wattsekunde) anschaulich dar.
Es ist zwar schnell gesagt "1 J = 1 Nm = 1 Ws", vorstellbar ist diese "Portion" Energie oder Arbeit damit aber noch lange nicht und im Vergleich tut man sich schwer damit, dass das Anheben einer Schokoladentafel (100g) auf der Erde um 1 m gleichviel Energie erfordert, wie der Betrieb einer 100 W-Glühlampe für 1 / 100 Sekunde. Dies scheint unserer Alltagsvorstellung zu widersprechen und kann letztlich den Fokus der unterrichtlichen Diskussion auf die Tatsache lenken, dass es sehr schwierig ist, durch Nahrung erworbene Energiemengen auf dem Wege körperlicher Arbeit auch wieder wegzubekommen.
Die Wärmemenge von 1 J ist eine so kleine Energieportion, dass man z.B. zur Erwärmung von 1 Liter Wasser um 1°C / 1K (von 20°C auf 21°C) bereits 4,18 kJ benötigt (Wert der spezifischen Wärmekapazität von Wasser). Nach der bei der "Stromrechnung" üblichen Maßeinheit kWh (1 kWh = 3,6 MJ) erhält man vom Elektrizitätswerk für etwa 0,25 EUR eine Energieportion / Arbeitsportion von 3,6 MJ geliefert. Der Versuch, nur von Arbeit W oder nur von Energie E zu sprechen, ist eigentlich zum Scheitern verurteilt, da Energie längst für jeden ein allumfassender Begriff geworden ist, der z.B. auch die Unmöglichkeit eines Perpetuum Mobile einfach durchschaubar macht. Andererseits lässt sich bei der Interpretation von (technischen) Abläufen der Arbeits-Begriff kaum vermeiden. Von der Maßeinheit her ist es zwar dasselbe, aber Energie E ist es als Zustand, Arbeit W als Vorgang.
Tipps zum Mediensatz:  Es ist vorgesehen, dass der Schüler das Arbeitsblatt selbst ausfärbt und ergänzt. Sollten Sie mehr Informationen wünschen, so können Sie die Farbfolie im Graustufen-Modus als Kopiervorlage ausdrucken.
Tipps zum Whiteboard-Einsatz:  Die Mediendarstellung kann im Browser mit der Tastenkombination [Strg] + Plustaste oder Minustaste oder mit [Strg] und dem Mausrad vergrößert oder verkleinert werden, um dann erklärend in die projizierte Folie oder das Arbeitsblatt hinein zu arbeiten. Mit der Software des Smartboards / Aktivboards können Medien-Bereiche (vorerst) abgedeckt werden oder weitere Erklärungen angebracht werden. So lässt sich z.B. auch ein Arbeitsblatt in der Projektion einfärben oder (gemeinsam) ausfüllen.
Tipps zur OH-Projektion: Wenn Sie von der Kopiervorlage eine s/w-Kopierfolie erstellen, können Sie diese bei der gemeinsamen Erarbeitung vervollständigen. Die Farbfolie setzen Sie dann eventuell erst bei der Zusammenfassung oder Wiederholung ein. Wenn Sie die Farbfolie zur Projektion in eine "gute" Klarsichtfolie stecken, können Sie auch auf dieser Klarsichtfolie Eintragungen zur Projektion "in die Folie" machen, ohne sie zu zerstören.