Koordinatorentreffen der ZUM
am 28./29.11.98 in Frankfurt


Unser erstes Koordinatorentreffen fand in den Räumen des Cornelsen-Verlages in Frankfurt statt.

Anwesend waren von der ZUM Internet:
der Vorstand (Fr. Fischbach, H. Vorrath, H. Welz),
28 Koordinatoren von Bremen bis Singen
als Gäste: H. Neubert und H. Prof. Fischbach,
vom Cornelsen-Verlag Berlin: H. Feldmann, Fr. Hauck, H. Hüppe

Nach der Begrüßung der Anwesenden durch H. Feldmann von Cornelsen dankte die Vereinsvorsitzende Frau Fischbach dem Cornelsen-Verlag für seine Bereitschaft, für dieses Treffen als Sponsor tätig zu werden und den Koordinatoren für ihre Mitarbeit in der ZUM.
Es folgte dieVorstellung des Vorstandes und der Kassenbericht.
Frau Fischbach rekapitulierte noch einmal die Geschichte der ZUM seit den ersten Anfängen im Jahre 1995, über die Gründung der ZUM als eingetragenem Verein im Herbst 1997 bis zum Koordinatorentreffen.
Mittlerweile hat sich die ZUM mit über 2500 Besuchern pro Tag zu einem der meistbesuchten und - wie ein aktueller Citations-Index von AltaVista zeigt - zu dem im Netz meistzitierten deutschen Bildungsserver entwickelt.
Die ZUM ist zugleich aber auch der einzige deutsche Bildungsserver, welcher nicht offiziell gefördert wird.
Anschließend stellten die anwesenden Koordinatoren jeweils einen Querschnitt ihrer bei der ZUM eingestellten Seiten vor und erzählten von Ihrer Arbeit und Zielsetzung.
Über ein Referat mit Diskussion zum Thema "Möglichkeiten, Materialien über das Web zu verbreiten" wurden die Vor- und Nachteile einzelner Dateiformate verglichen.
H. Hüppe vom Cornelsen-Verlag stellt das Online-Angebot des Verlages besonders in den Fächern Mathematik und Englisch vor. Es wurden Berührungspunkte zwischen ZUM und Cornelsen angesprochen und diskutiert, insbesondere die Realisation von gemeinsamen Projekten.
Mit einem gemeinsamen Abendessen klang der Samstag bei einem gemütlichen Beisammensein aus.
Am Sonntag standen folgende Referate auf dem Programm:
  • Copyright im Internet ( H. Hüppe, Cornelsen-Verlag)
  • Server und Skripte der ZUM (H. Fischbach)
  • Aufgabe der Koordinatoren (Fr. Fischbach)
  • Werbung innerhalb der ZUM (H. Neubert, Fr. Fischbach)
  • Möglichkeiten einer Förderung der ZUM (H. Miklitz)
  • Steuerfragen im Zusammenhang mit dem Verein (Fr. Fischbach)

Diese Themen wurden in Arbeitsgruppen nochmals aufgegriffen.
Um 13:00 Uhr war dieses Treffen zu Ende. Frau Fischbach bedankte sich bei allen Beteiligten für deren Mitarbeit und beim Cornelson-Verlag für die großzügige Gastfreundlichkeit.
Die anwesenden Koordinatoren bedankten sich bei den Vorständen Fischbach, Vorrath und Welz für deren Engagement für die ZUM.


D.Welz 12.12.98 mit Auszügen aus dem Protokoll v. H.Dr. Dautel  zurück zur Startseite