Startseite Grundlagen Antike Mittelalter Frühe_Neuzeit 18/19Jh/International18/19Jh/Deutschland20Jh/International20Jh/Deutschland Länderverzeichnis Neue_EinträgeForum1GästebuchSuche Impressum
 
PSM empfiehlt...
Start | Empfehlungen |

Geschichte interaktiv… revolutionär

Anne-Roehrkohl-dokumentARfilm GmbH: "Längsschnitt Revolutionen" aus aus der Reihe "Geschichte interaktiv", Bd. 15 (bilingual Deutsch und Englisch) , erhältlich auf dokumentarfilm.com

Gerne gerät man in die Formulierungsfalle zahlreicher Begrifflichkeiten. Fünf Begriffe klingen gleich, sie meinen aber alle etwas anderes. Wer kannte schon vor der Thematisierung des Ersten Weltkrieges den Unterschied von Ursachen und Anlass eines Krieges? Man muss erst lernen zu unterscheiden. Da kommt ein Längsschnitt gerade recht, der einen Begriff klar definiert, erklärt, von anderen Begriffen abgrenzt und – hier zum Begriff Revolutionen – geschichtliches Grundwissen zu den wichtigsten Revolutionen vom 18. bis zum 20. Jahrhundert vermittelt. Einen solchen Längsschnitt bietet der neue, 15. Band der Reihe „Geschichte interaktiv“ der Anne-Roerkohl-dokumentARfilm GmbH.

Der „Längsschnitt Revolutionen“ erklärt, was eine Revolution ist und wie dieser Begriff von einer Revolte, einer Rebellion oder einem Putsch zu unterscheiden ist. Dies ist der Kern des 24-minütigen Hauptfilmes, der darüber hinaus die wesentlichen Inhalte der

  • Amerikanische Revolution (1776),
  • Französischen Revolution (1789),
  • Revolutionen in Europa (1848/49),
  • Russischen Revolution (1917),
  • Deutschen Revolution/Novemberrevolution (1918/19) und der
  • Friedlichen Revolution (1989)

darstellt. Anhand dieser Beispiele wird verdeutlicht, was eine Revolution ausmacht und was sich bei diesen Revolutionen unterscheidet. Politische, soziale, kulturelle, historische und wirtschaftliche Zusammenhänge und Differenzen der einzelnen Revolutionen werden angesprochen. Ein besonderes Gewicht legt der Hauptfilm auf die unterschiedliche Nutzung von Medien vom Plakat bis hin zum Film, die Gründungsmythen, die Heilsbotschaften und die Anwendung von Gewalt.

Neben dem Hauptfilm werden zusätzlich noch sechs „Module" (einzelne separate Filmbeiträge) mit je 7-15 Minuten Dauer angeboten, die als Tutorium dienen. Durch sie kann der Zuschauer das durch den Hauptfilm Erlernte vertiefen und einen konkreteren Einblick in bestimmte Aspekte des Hauptfilms bekommen. Diese Module haben sich in der Reihe „Geschichte interaktiv“ bewährt, da sie es ermöglichen, gezielt auf eine Thematik einzugehen, ohne den Rahmen einer Unterrichtsstunde zu sprengen. Es sind Kurzfilme ohne großes Erklären, da alles leicht verständlich erklärt wird. Nicht nur eine gelungene Abwechslung zum „Frontalunterricht“, sondern auch sinnvoller, da Bilder bekanntlich einfacher den Weg ins Gedächtnis finden, als das gesprochene Wort.

Die vorliegende DVD mit DVD-ROM-Teil widmet jeder der genannten Revolutionen ein Modul. Jede Revolution ist – gerechnet an der Dauer eines Moduls – sehr detailliert erklärt. Die Filme sind in sich abgeschlossen und daher einzeln abspielbar. Betrachtet man alle Module, lassen sich die einzelnen Revolutionen gut vergleichen, auch wenn kein Modul dem anderen gleicht. Anhand der aus dem Hauptfilm erworbenen Kenntnisse weiß man, was eine Revolution ausmacht und man kann, wie die Produzenten versprechen tatsächlich Ursachen, Ziele und Folgen der Revolutionen erkennen und vergleichen. Besonders interessant ist das letzte Modul der „Friedlichen Revolution“, die nicht nur die „Wende“ und die Wiedervereinigung Deutschlands bloß wiedergibt, sondern der Frage nachgeht, ob die „Friedliche Revolution“ überhaupt eine Revolution ist.

Der DVD-ROM-Teil enthält didaktisch-methodisches Begleitmaterial. Das Begleitmaterial, einst eher nützliches Beiwerk, etabliert sich nach und nach zu einem separaten Hauptwerk. Biografien von den historischen Protagonisten aller Revolutionen und der Experten, Zeitleisten, Literaturhinweise und Links, sowie Methodenkarten zur Analyse und Interpretation verschiedener Medien. Da sowohl Hauptfilm, als auch die Module in Deutsch und auf Englisch abrufbar sind, sind sogar Film-Glossaries im Begleitmaterial enthalten, die die verwendeten englischen Vokabeln übersetzen. Darüber hinaus lässt sich das Menü, über das man auf das Begleitmaterial zugreift und das Begleitmaterial selbst auf Englisch aufrufen.

„Geschichte interaktiv“ - Diese Reihe hat sich abermals neu erfunden und Bewährtes beibehalten. Man lernt nicht nur Daten und Fakten, sondern die Analyse, den Vergleich und die Interpretation. Die Anne Roerkohl dokumentARfilm GmbH verspricht zeitgemäße Medienpädagogik und kann dieses Versprechen halten. Wenn man bedenkt, dass eine derartige Publikation von einem inzwischen etablierten, aber kleinen Unternehmen in wenigen Monaten zu Stande kommt, muss man den Hut ziehen. Zu dem Preis von 49,90 € kann man keine Kritik äußern, was das Preis-/Leistungsverhältnis angeht.

Martin Knust
PSM-Data / HistoriaPRO


Nähere Informationen unter: http://www.dokumentarfilm.com/geschichte/gi15


Copyright