Startseite Grundlagen Antike Mittelalter Frühe_Neuzeit 18/19Jh/International18/19Jh/Deutschland20Jh/International20Jh/Deutschland Länderverzeichnis Neue_EinträgeForum1GästebuchSuche Impressum
 
Primaerliteratur
20. Jahrh. | Deutschland | Drittes Reich
[P|S|M]
20. Jahrh. | Mitteleuropa | Belgien
[P|S|M]
Urkunde Lagerausstellung: Kriegsgefangenenlager Tertre, Belgien, Provinz Hennegau (Hainaut) 1946



Anmerkung des digitalen Bearbeiters: Diese Urkunde aus dem Gefangenenlager Tertre gehört zu einer Reihe von Dokumenten, die sämtlich aus der Kriegsgefangenschaft nach Deutschland mitgebracht wurden. Die Gefangenen haben offensichtlich in einer der zahlreichen Kohlegruben, die es in der Provinz Hennegau (Hainaut) gab, gearbeitet. Die Abkürzung B.O. deutet auf das Kohlenrevier Borinage an belgisch-frz. Grenze hin. Weitere Informationen finden Sie auf folgenden Webseiten CHARBONNAGES DU HAINAUT (Geschichte des Kohlenabbaus im Hennegau) TERTRE (zahlreiche Bilddokumente), Kriegsgefangene in Belgien (Hintergrundinformationen)


Transkription
1. Lagerausstellung
"B.O.I.-Künstler stellen aus"
Kamerad Deharde Wilhelm
aus Wesermünde
fertigte in seiner Freizeit u.a.:
einen Holzschemel.
Dieser wurde in die Ausstellung aufgenommen
und als besondere Leistung
anerkannt.

Tertre, den 25. August 1946.
Für das Preisrichterkollegium:
6 Unterschriften







[Document in English Language]

Quelle: Privatbesitz Familie Deharde; mit frdl. Genehmigung für psm-data, digitale Edition GM