Startseite Grundlagen Antike Mittelalter Frühe_Neuzeit 18/19Jh/International18/19Jh/Deutschland20Jh/International20Jh/Deutschland Länderverzeichnis Neue_EinträgeForum1GästebuchSuche Impressum
 
Primaerliteratur
20. Jahrh. | Deutschland | Drittes Reich
[P|S|M]
20. Jahrh. | Mitteleuropa | Belgien
[P|S|M]
(GES,P) Kriegsgefangenenpost, Ankündigung der Heimkehr, September 1947



[Vergrößerung]



[Vergrößerung]


Transkription:
Camp de Prisonniers de Guerre
Kriegsgefangenenlager
Date: Tertre, den 13.IX.1947

Meine lieben Eltern! Möchte euch die freudige
Nachricht übermitteln das ich am Dienstagnacht
Belgien verlasse in die langersehnte
Freiheit. Wir fahren nach Dachau um dort
entlassen zu werden. Mir geht es immer
noch gut und ich hoffe das auch sehr von
euch. Auf Wiedersehen in der Heimat euer
Willi


Anmerkung des digitalen Bearbeiters: Diese Nachricht gehört zu einer Reihe von Dokumenten, die sämtlich aus der Kriegsgefangenschaft nach Deutschland mitgebracht wurden. Die Gefangenen haben offensichtlich in einer der zahlreichen Kohlegruben, die es in der Provinz Hennegau (Hainaut) gab, gearbeitet. Die Abkürzung B.O. deutet auf das Kohlenrevier Borinage an belgisch-frz. Grenze hin. Weitere Informationen finden Sie auf folgenden Webseiten CHARBONNAGES DU HAINAUT (Geschichte des Kohlenabbaus im Hennegau) TERTRE (zahlreiche Bilddokumente), Kriegsgefangene in Belgien (Hintergrundinformationen)






[Document in English Language]

Quelle: Privatbesitz Familie Deharde; mit frdl. Genehmigung für psm-data, digitale Edition GM