Tricks & Traps Vol. 2 – Nigel Davies

Aus der PSM Redaktion, geschrieben von Heinz-Willi Jansen am 26.04.2011
 Auf Amazon.de kaufenaus der Reihe: fritztrainer opening (englischsprachig)
ChessBase GmbH, Hamburg; ISBN 978-3-86681-202-4, Preis 29,90 Euro

Mancher, der sich an seine Kindheit und Jugend zurück erinnert, würde wohl gerne, falls er männlicher Person ist, vermutlich Cowboy, Trapper oder Fallensteller geworden sein. Dieser stille Wunsch kann (scherzhaft gesagt) mit dieser DVD Nigel Davies‘ aus dem Hause ChessBase auf andere Art erfüllt werden. Der englische Großmeister zeigt uns in 36 Kapiteln, in welche überraschenden Fallen man besonders bei der Schacheröffnung tappen kann. Trickreiches und planvolles Fallenstellen hat nicht selten die besten Vorsätze beim Gegner unterlaufen und zu einem Partiegewinn geführt, über den man gerne geschmunzelt hat.
In der Tat muss man sich in mancher Partie mit Spielpartnern auseinandersetzen, die nicht unbedingt den klassischen, soliden und etablierten Eröffnungen folgen, sondern die häufig ihr Hauptaugenmerk darauf gerichtet haben, den Gegner bereits in der Eröffnungsphase durch überraschende Manöver aus dem Tritt zu bringen – augenscheinlich durch Gambit-Zugfolgen oder gravierende Figurenopfer. Wer sich jedoch in diesem Metier entsprechend auskennt, wird nicht selten vom Opfer zum Jäger. Und das ist es, was uns Nigel Davies in seiner 4-stündigen Videopräsentation erläutern will. Wie immer von der in Schachthemen konkurrenzlosen Hamburger Firma gewohnt, befindet sich auf dem Datenträger der ChessBase-Reader, mit dem man die medialen Inhalte betrachten kann. (Selbstverständlich geht das ebenso mit anderer Software, die viele Schachfreunde bereits besitzen könnten, wie z. B. der Fritz-Software oder der Schachdatenbank ChessBase.)

Davies hat sich in seinem Lehrwerk für folgende Schwerpunkte entschieden:
- das Budapest Gambit (1. d2-d4 Sg8-f6, 2. c2-c4 e7-e5, 3. d4xe5 Sf6-g4, ...)
- Albins Gegengambit (1.d2-d4 d7-d5, 2.c2-c4 e7-e5, ...)
- das angenommene Damengambit (1. d2-d4 d7-d5, 2. c2-c4 d5xc4, ...)
- die Grünfeld-Indische Verteidigung (1.d2-d4 Sg8-f6, 2.c2-c4 g7-g6, 3.Sb1-c3 d7-d5, ...)
- die Keres oder auch Baltische Verteidigung (1. d2-d4 d7-d5, 2. c2-c4 Lc8-f5, ...)
- das abgelehnte Damengambit (1. d2-d4 d7-d5, 2. c2-c4 e7-e6, ...)
- die oft mit Zugumstellungen verbundene Königsindische Verteidigung (1. d2-d4 Sg8-f6, 2. c2-c4 g7-g6, 3. Sb1-c3 Lf8-g7, 4. e2-e4 d7-d6, ...)
- die Slawische Verteidigung (1. d2-d4 d7-d5, 2. c2-c4 c7-c6, ...)
- der Torre-Angriff (1. d2-d4 Sg8-f6, 2. Sg1-f3 e7-e6, 3. Lc1-g5 ...)
- sowie Hinweise auf die eventuell gefährlich werdenden Diagonalen h4-e1 und h1-a8 / a8-h1

In jedem dieser Abspiele vermag uns Nigel Davies hilfreiche Hinweise zu geben, wie man mit Weiß oder Schwarz die berühmten Fallen stellen, aber auch vermeiden kann. Es empfiehlt sich wirklich, diese Anregungen zu betrachten und nachfolgend einmal mit eigener Sichtweise zu analysieren oder am Brett nachzuspielen – der Erfahrungszugewinn ist ein beträchtlicher.
Systemanforderungen: Pentium-Prozessor mit 300 MHz o. besser, 64 MB RAM, Windows XP, Vista oder Windows 7, DVD-ROM-Laufwerk, Maus und Soundkarte.

Fazit: Diese DVD hat mir gut gefallen, weil der Schwerpunkt nicht auf bloßem Abarbeiten aktueller Eröffnungstheorie liegt, sondern man sich ganz genau den Problemen gegenüber sieht, auf die man oft im routinierten Schachfreundeskreis, in Vereinswettkämpfen oder bei Turnieren mit durchschnittlicher Spielstärke trifft – damit natürlich nichts für Experten und routinierte Großmeister, die bereits alle Fallen und Tricks dieser Eröffnungsabspiele kennen.
Danke an ChessBase für das kostenlose Rezensionsexemplar.

Heinz-Willi Jansen
(stellvertr. Schulleiter an der Kath. Hauptschule Stadtmitte in Mönchengladbach)