Fritz Powerbook 2011

Aus der PSM Redaktion, geschrieben von Heinz-Willi Jansen am 26.04.2011
 Auf Amazon.de kaufenChessBase GmbH, Hamburg; ISBN 978-3-86681-227-7, Preis 49,90 Euro
(Upgradepreis: 29,99 Euro gegen Rücksendung der Powerbook 2010-DVD)

Mit diesem nach Aussage der Hamburger Firma ChessBase wichtigsten Add-On zum Fritz Schachprogramm erhält der Käufer / die Käuferin über 23 Millionen akribisch analysierte Eröffnungsstellungen. Zu jedem Eröffnungszug wurden alle Varianten mit der jeweiligen Erfolgsquote gespeichert, die an dieser Stelle gespielt wurden. Wer also eine komplette Eröffnungsübersicht aller jemals gespielter Zugfolgen sein Eigen nennen möchte, muss hier zugreifen. Fritz kann somit zu jeder Eröffnungsstellung konkret und detailliert Auskunft geben.
Letztlich ist diese Software zwar nichts anderes als ein Eröffnungsbuch, jedoch eines von äußerst hoher Qualität und vermutlich perfekt auf die Fritz-Engine abgestimmt. Damit wird das Eröffnungstraining eines jeden Schachspielers optimiert, vor allem, wenn man ständig visuell abgleichen kann, wie sich welcher Zug auf die Erfolgschancen auswirken kann. Die DVD enthält noch einen weiteren Leckerbissen: Der interessierte Schachfreund bekommt im Paket ein feines, qualitativ hochwertiges Spezial-Eröffnungsbuch, zusammengestellt aus den besten Partien von Großmeistern mit einer ELO-Zahl größer als 2550 der letzten hundert Jahre (das sind mehr als 2 Mio. Stellungen). So lässt sich auf höchster Qualitätsstufe ablesen, was denn unsere schachlichen Vorbilder in ihren besten Partien gespielt haben.
Systemanforderungen: Pentium PC, 32 MB RAM, Windows XP, Vista, Windows 7 und Fritz 12, DVD-Laufwerk.
Fazit: Wer Schacheröffnungen ernsthaft trainieren oder seiner Fritz-Engine zu einer deutlichen Leistungssteigerung verhelfen will (Warum eigentlich? Fritz ist schon im Normalzustand für uns Durchschnittsspieler viel zu stark!), der kann an diesem Produkt nicht vorübergehen. Allerdings denke ich, dass man nicht unbedingt jedes Jahr zu einem Neukauf oder Update greifen muss, da sich die gängige Eröffnungstheorie nicht in so schnellem Maße gravierend verändern wird. Der Preis scheint mir in Anbetracht des gebotenen Inhalts durchaus angebracht.
Danke an ChessBase für das kostenlose Rezensionsexemplar.

Heinz-Willi Jansen
(stellvertr. Schulleiter an der Kath. Hauptschule Stadtmitte in Mönchengladbach)