„ChessBase Tutorials – Eröffnungen # 03“

Aus der PSM Redaktion, geschrieben von Heinz-Willi Jansen am 31.05.2011
 Auf Amazon.de kaufenaus der Reihe: ChessBase Tutorials
ChessBase GmbH, Hamburg; ISBN 978-3-86681-184-3, Preis 29,90 Euro

Im mittlerweile vorliegenden dritten Band der ChessBase Tutorials liegt der Schwerpunkt auf den „Geschlossenen Spielen“, konkret bei den Eröffnungen nach 1. d2-d4 d7-d5. Ziel ist es auch dieses Mal, dem motivierten Vereinsspieler in kurzer Zeit ein Höchstmaß an verdichtetem Eröffnungs-Knowhow an die Hand zu geben.
Dieses Heft wurde (wie seine Vorgänger) zweisprachig und in „Wendetechnik“ veröffentlicht – je nachdem wie man das Heft hält, kann man den deutschen oder englischen Teil lesen. Gleiches gilt für die beiliegende DVD, die ebenfalls zweisprachig ist. (Im Vergleich zur „holprigen“ sprachlichen Präsentation vieler ausländischer Schachexperten kann diese Umsetzung gar nicht hoch genug eingeschätzt werden.)
In 24 der ChessBase-Philosophie folgenden Videosequenzen und einer Gesamtspielzeit von knapp sechs Stunden (mit dem beiliegenden ChessBase-Reader abspielbar oder aber aktuellem Fritz-Programm, ggf. mit Profi-Datenbanksoftware wie ChessBase 11 vielleicht sogar noch besser verwendbar) zeigen Meister und Großmeister des königlichen Spiels u. a. den großen Bereich des Damengambits mit den jeweiligen Abwicklungen der Lasker-Verteidigung (1. d2-d4 d7-d5, 2. c2-c4 e7-e6, 3. Sb1-c3 Sg8-f6, 4. Lc1-g5 Lf8-e7, 5. e2-e3 0-0, 6. Sg1-f3 h7-h6, 7. Lg5-h4 Sf6-e4), der Slawischen Verteidigung (1. d2-d4 d7-d5, 2. c2-c4 c7-c6), des Halbslawischen (1. d2-d4 d7-d5, 2. c2-c4 e7-e6, 3. Sb1-c3 c7-c6) und den zum Teil scharfen Fortsetzungen wie der Botwinnik- (1. d2-d4 d7-d5, 2. c2-c4 e7-e6, 3. Sb1-c3 Sg8-f6, 4. Sg1-f3 c7-c6, 5. Lc1-g5 d5xc4) und Meraner Variante (1. d2-d4 d7-d5, 2. c2-c4 e7-e6, 3. Sb1-c3 Sg8-f6, 4. Sg1-f3 c7-c6, 5. e2-e3 Sb8-d7 6. Lf1-d3 d5xc4, 7. Lf1xc4). Manchmal hat man den Eindruck, dass diese Eröffnungen eigentlich gar nicht mehr als „geschlossene“ bezeichnet werden dürften, weil sich sehr scharfe und taktisch brisante Entwicklungen ergeben können.
Des Weiteren liegen auf der DVD die Tschigorin-Verteidigung (1. d2-d4 d7-d5, 2. c2-c4 Sb8-c6), Albins Gegengambit (1. d2-d4 d7-d5, 2. c2-c4 e7-e5), das Blackmar-Diemer-Gambit (1. d2-d4 d7-d5, 2. e2-e4 d5xe4, 3. Sb1-c3 Sg8-f6, 4. f2-f3 e4xf3), Katalanisch (1. d2-d4 Sg8-f6 2. c2-c4 e7-e6 3. g2-g3), das Londoner System (1. d2-d4 d7-d5 2. Sg1-f3 Sg8-f6 3. Lc1-f4) und das Colle-System (1. d2-d4 d7-d5, 2. Sg1-f3 Sg8-f6, 3. e2-e3 e7-e6, 4. Lf1-d3 c7-c5) vor – in der deutschsprachigen Variante präsentiert von den sechs Experten: GM Jan Gustafsson, GM Uwe Bönsch (Schach-Bundestrainer), IM Niclas Huschenbeth (Deutscher Meister), IM Martin Breutigam (Schachjournalist), GM Rainer Knaak (Chefredakteur des ChessBase-Magazins) und dem englischen GM Daniel King, den mancher Schachfreund bereits aus der häufig von mir rezensierten Power-Play-Serie kennen werden. In der englischsprachigen Variante treffen wir auf GM Igor Stohl, GM Lars Schandorff, FM Valeri Lilov, IM Sam Collins und wiederum GM Daniel King.
Die Hamburger Firma ChessBase hat übrigens auch bei dieser DVD am Konzept festgehalten, dass keiner der genannten Experten mehr als 15 Minuten zu seiner Eröffnungsauswahl referiert, was letztlich wirklich zu kompakten und exakt analysierten Einzellehrgängen führt.
Das Begleitheft umfasst je 28 Seiten (deutsch / englisch) und beschreibt ergänzend zu den Videoclips die Eröffnungen, die im jeweiligen Band abgehandelt sind. Wer also etwas Neues über Eröffnungen erfahren will, kann sich hier schon vieles über die Geschichte, Varianten und Charakteristik der einzelnen Themen erlesen. Die insgesamt fünfteilig konzipierte Reihe wird folgende Themen beinhalten:

# 01 - Offene Spiele
# 02 - Halboffene Spiele
# 03 - Damenbauerspiele
# 04 - Indische Eröffnungen
# 05 - Flankenspiele

Wer sich diese Videos anschaut, weiß nach ca. 15 Minuten quasi alles, was er als Einstieg in dieses Gebiet wissen muss und kann meistens diese Eröffnung ohne grobe Schnitzer spielen. Dass nicht alle Varianten vorgeführt werden können, dürfte klar sein, ist aber auch nicht intendiert, da der durchschnittliche Vereinsspieler Exoten wohl kaum im täglichen Spiel auf dem realen Brett erleben wird. Als besonderes „Bonbon“ gibt es auf den DVDs jeweils eine Schachdatenbank mit rund 100 Musterpartien, in der Leckerbissen der Turniergeschichte mit den vorgestellten Eröffnungen aus dem Blickwinkel von Weltklassespielern vorgestellt werden – ein Add-On, das man sich gerne anschauen wird.
Systemanforderungen: Pentium-PC mit Windows XP SP3, Vista oder Windows 7, DVD-ROM-Laufwerk, Maus und Soundkarte
Fazit: Der Ansatz der Eröffnungs-Tutorials gefällt wirklich gut: kurz, kompakt und sehr treffend werden die jeweiligen Varianten vorgestellt und kommentiert. Wer sich auf schnelle Art einen Überblick über die gängigsten Zugfolgen verschaffen will, sollte hier zugreifen – auch wenn (wie bereits in der Vergangenheit von mir erwähnt) der „Spaß“ mit rund 150,-- Euro für die gesamte Serie zu Buche schlägt.
Danke an Chessbase für das kostenlose Rezensionsexemplar.

Heinz-Willi Jansen (stellvertr. Schulleiter an der Kath. Hauptschule Stadtmitte in Mönchengladbach)