First Steps In Positional Play – Andrew Martin

Aus der PSM Redaktion, geschrieben von Heinz-Willi Jansen am 21.01.2012
 Auf Amazon.de kaufenaus der Reihe: fritztrainer mittelspiel (englische Sprachversion) ChessBase GmbH, Hamburg; ISBN 978-3-86681-288-8; Preis 19,90 Euro

Auf Andrew Martins DVD (deutschsprachiger Arbeitstitel: „Erste Schritte im Positionsspiel“) mit einer Videospielzeit von etwa 3 Stunden und 20 Minuten, die dem Kenner dieser Art von Schachsoftware die Darstellung der Media-Dateien mit Hilfe des beigefügten kostenlosen ChessBase-Readers ermöglicht (Alternativprodukte aus dem Hause ChessBase sind ebenfalls einsetzbar), präsentiert der englische IM für den / die unerfahrene(n) Schachfreund/-in einen Grundlehrgang und damit eine Einführung in die hohe Kunst des Positionsspiels.
In der Vergangenheit wurde bereits von mir angemerkt, dass die Bereiche der Eröffnung und des Endspiels häufiger auf Datenträgern analysiert wurden, jedoch der kreativste Teil eines Schachspiels – das Mittelspiel – ein wenig stiefmütterlich behandelt wurde. Ich vermute, deshalb versucht u. a. der Engländer mit seinen Lehrgängen diesem Missstand abzuhelfen.
Deutlich herausheben möchte ich an dieser Stelle, dass Martins Hauptaugenmerk auf der Schulung von Einsteigern mit weniger als 1500 ELO liegt, dennoch können auch qualitativ stärkere Spieler an den Ausführungen sowie Analysen ihre Freude haben. Für ausgewiesene Experten des Schach und routinierte Vereinsspieler ist diese Software primär weniger gedacht.
In 21 Kapiteln (inkl. Einführung und Nachwort) erhält der Betrachter Hinweise und Anleitungen zu Themen wie: Bauernstrukturen, isolierte Bauern, Doppelbauern, rückständige Bauern, Bauernzentrum und Bauernkeil, Aktivität und Initiative, der verwundbare König, der schwache König, (die schwache Königsstellung), gute / schlechte Figuren, Lösungsstrategien für Positionen und manches mehr. Die Partiebeispiele sind gut gewählt und namhafte Schachgrößen helfen beim Lernzuwachs mit: u. a. Ivanchuk, Svidler, Bareev, Short, Petrosian, Spassky, Portisch, Khenkin und Smyslov.
Systemanforderungen: Pentium-Prozessor mit 300 MHz o. besser, 64 MB RAM, Windows XP, Vista oder Windows 7, DVD-ROM-Laufwerk, Maus und Soundkarte
Fazit: Andrew Martins DVD wird wohl nicht unbedingt von Experten oder fortgeschrittenen Vereinsspielern in die erste Wahl einbezogen werden. Für weniger Routinierte wird die Silberscheibe dennoch interessant und brauchbar – weil lehrreich – sein. Grundstrukturen sind nicht nur beim Schach das A und O. Und wer ins Endspiel gelangen will, muss nach der soliden Eröffnung das kreative Mittelspiel erst einmal positiv gestalten. Eine Investition von knapp 20 Euro lohnt für Beginner allemal. Man muss lediglich Martins Englisch verstehen können...
Danke an ChessBase für das kostenlose Rezensionsexemplar.

Heinz-Willi Jansen
(stellvertr. Schulleiter an der Kath. Hauptschule Stadtmitte in Mönchengladbach)