„First Steps In Chess Technique“ – Andrew Martin

Aus der PSM Redaktion, geschrieben von Heinz-Willi Jansen am 31.10.2012
 Auf Amazon.de kaufenaus der Reihe: fritztrainer mittelspiel (englische Sprachversion) ChessBase GmbH, Hamburg; ISBN 978-3-86681-304-5; Preis 19,90 Euro

Der deutschsprachige Titel der Trainings-DVD lautet: „Erste Schritte in der Schachtechnik“, hat eine Videospielzeit von etwa 3 Stunden und 35 Minuten und setzt die bereits begonnene Serie „First Steps“ oder „Erste Schritte“ Andrew Martins fort. Wie üblich liegt als mediale Abspielhilfe der ChessBase-Reader bei, der als kostenlose Programmoberfläche hinreichend bekannt ist.
Für Durchschnittsspieler ist es nicht immer leicht, eine solide Technik des Schachspiels zu entwickeln. Deshalb möchte unser englischer Lehrmeister uns diesbezüglich erste Schritte aufzeigen. Nach Martins Ansicht braucht der gute oder ordentliche Spieler zwei wesentliche Komponenten, um akzeptable Partien auf das Brett zu bekommen:

1. korrektes Denken und 2. gute Züge finden

Banale Erkenntnisse, aber durchaus die Situation treffend. Dazu soll die DVD des Hamburger Anbieters ChessBase verhelfen, genauso wie es die bereits mehr als 25 Trainings-DVDs des IM aus England in der Vergangenheit getan haben.
20 Kapitel (incl. Einleitung und Schlusswort) liegen auf dem Datenträger vor, in denen uns der Autor wesentliche Qualifikationen für gutes Schachspiel liefern will. Ein Schlüsselbegriff ist die „Konsistenz“ im Spiel – damit meint Andrew Martin das Vermeiden der Streuung guter und weniger guter Züge, bis hin zu „dummen“ Einstellern oder gravierenden nahezu tödlichen Stellungsdefiziten. Die Kernfrage „Was sind ‚gute‘ Züge?“ wird in manchen Beispielen durchaus angesprochen, kann aber natürlich aufgrund der Komplexität der vielfältigen Partiesituationen und –stellungen nicht völlig hinreichend beantwortet werden. Auf jeden Fall lernt der noch nicht perfekt spielende Schachinteressent, seinen Blick und sein Verständnis für strategische und positionelle Besonderheiten zu schärfen. Durchaus erstaunlich mag sein, dass auf dieser DVD nicht die Fülle der absoluten Spitzenspieler der obersten Weltklasse mit Partiebeispielen dient, sondern sich unser Trainer bewusst für eine andere Leistungsklasse entschieden hat, um zu beweisen, dass seine Erkenntnisse darauf basieren, dem Lernenden zu verdeutlichen: jeder Zug zählt – jeder Zug ist wichtig! Und dies muss nicht unbedingt der „TOP-Zug“ sein, von dem jeder in seinen Partien träumt, sondern konsistentes, zielgerichtetes, solides und weitgehend fehlerfreies Spiel sichert den Erfolg. Auch ein Remis kann durchaus einen Erfolg darstellen, so lautet ein weiterer Schwerpunkt der Darstellungen Martins.
Die vorliegenden Partiebeispiele wurden meines Erachtens glänzend analysiert und logisch konsequent vorgetragen – auch wenn man sich an den englischen Dialekt gewöhnen muss, bleiben diese Nachbetrachtungen sehens- und hörenswert. So lernt der noch nicht perfekte Schach-Eleve durch kluge Vermittlung die wesentlichen Grundlagen guten Schachspiels kennen.
Systemanforderungen: Pentium-Prozessor mit 300 MHz o. besser, 64 MB RAM, Windows XP, Vista oder Windows 7, DVD-ROM-Laufwerk, Maus und Soundkarte
Fazit: Auch mit dieser DVD hat Andrew Martin die Messlatte niedrig gehalten, keine glorreichen „Hurra-Schlachten“, keine Opfer-Überfälle, kein Fallenstellen (wie ich bei zurückliegenden Rezensionen an anderer Stelle urteilte), sondern solides Handwerkszeug für planvolles Mittelspiel. Für Einsteiger und Verbesserung suchende Schachfreunde brauchbar und gut nachzuvollziehen, für Experten vielleicht eher ein wenig zu anspruchslos.
Danke an ChessBase für das kostenlose Rezensionsexemplar.

Heinz-Willi Jansen
(stellvertr. Schulleiter an der Kath. Hauptschule Stadtmitte in Mönchengladbach)