„1000 x Schachmatt“ – Lubomir Ftacnik

Aus der PSM Redaktion, geschrieben von Heinz-Willi Jansen am 18.11.2012
 Auf Amazon.de kaufenaus der Reihe: fritztrainer taktik, deutsch- und englischsprachig ChessBase GmbH, Hamburg; ISBN 978-3-86681-324-3, Preis 24,90 Euro

Nach mehr als 25 Jahren Zusammenarbeit gehört der slowakische Großmeister bei der Hamburger Firma ChessBase zu den sogenannten „etablierten Schachexperten“. Lubomir Ftacnik stellt auf dieser DVD in einer erweiterten Neuauflage einen Matt-Lehrgang mit 1000 Aufgabenstellungen vor, durch die der Betrachter mit wachsender Routine seinen Weg zum erklärten Ziel einer jeden Schachpartie finden soll: dem Mattsetzen.
Die Videospielzeit liegt zwar „nur“ bei ca. 60 Minuten, aber das ist in diesem Zusammenhang von eher untergeordneter Bedeutung, da der Lernende schließlich sein Hauptaugenmerk auf die Lösung der 1000 Schachprobleme richten soll. In vier Filmen werden zuerst vom GM typische Mattmuster an Hand vieler Partien erläutert (die meisten entstammen aus Blitz- oder Simultanpartien erlesener Welt- und Großmeister). Ftacnik bedauert zwar ein wenig, dass im heutigen Turnierschach das eigentliche „Mattsetzen“ kaum noch in Erscheinung tritt, weil die Experten offensichtliche Fehler in dieser Partiephase generell vermeiden können, aber beim „Blitzen“ ist das doch völlig anders, da kommen Geniestreiche vor, mit denen der Slowake sein DVD-Training bestückt hat.
Die vorliegenden Datenbanken („Vom Schach zum Matt“, „Mattmotive“) verhelfen zu einer logisch strukturierten Bearbeitung des Themas Mattsetzen. Egal für welche Möglichkeit man sich entscheidet – ob über die Auswahl Matt in 1, 2 oder 3 Zügen oder den methodischen Zugang über insgesamt 15 Hauptthemen ( z. B. Grundlinienmatt, ersticktes Matt, König im Zentrum, Mattmotive auf der h-Linie) – der Lern- und Trainingserfolg ist jedem gewiss. Einen noch leichteren, weil systematischeren Zugang erhält man durch den beigefügten Textblock „Vom Umgang mit dieser DVD“ – gut gemacht!
Allerdings fällt eine Besonderheit sehr negativ auf: sobald der Betrachter den vorgeschlagenen Weg über den Doppelklick auf eine ausgewählte Aufgabenstellung wählt, erhält er im kostenlos beigefügten ChessBase-Reader die komplette Lösung angezeigt!!! Lediglich durch die Nutzung alternativer Software (z. B. die Datenbank „ChessBase 10/11“) kann man die Lösungen wirklich selber finden und die Aufgaben interaktiv bearbeiten. Hier ist dem Anbieter vermutlich ein Fehler unterlaufen, der die Intention seines Trainings ad absurdum führt – nicht gut gemacht!
Bei der Covergestaltung der DVD fiel mir noch eine weitere Nachlässigkeit auf: der biografische Textblock zu Lubomir Ftacnik passt überhaupt nicht zum Thema des Datenträgers. Hier wird über die d4-Eröffnungskenntnisse des Slowaken berichtet, was ich wortwörtlich bereits auf der Scheibe „d4 – Repertoire für Weiß – Lubomir Ftacnik“ lesen konnte – sehr nachlässig gemacht!

Systemanforderungen:
Pentium-Prozessor mit 300 MHz o. besser, 64 MB RAM, Windows XP, Vista oder Windows 7, DVD-ROM-Laufwerk, Maus und Soundkarte

Fazit:
Dieser Mattlehrgang des slowakischen Großmeisters zeigt, wie mit einfachen Mitteln eine intensive Schulung des Blicks für Mattsituationen erreicht werden kann. Die Aufgaben, die vom Betrachter gelöst werden sollen, sind mit Bedacht gewählt und arbeiten die wesentlichsten Themenelemente beim Matt ab. Wären da nicht die ein, zwei kleinen „Macken“ im Konzept vorhanden, gäbe es an der Qualität des Trainings überhaupt nichts auszusetzen. Eine Kaufempfehlung kann ich dennoch ohne Weiteres aussprechen, wenn man nicht den beigefügten ChessBase-Reader benutzt.
Danke an ChessBase für das kostenlose Rezensionsexemplar.

Heinz-Willi Jansen
(stellvertr. Schulleiter an der Kath. Hauptschule Stadtmitte in Mönchengladbach)