„Erfolgsstrategien Bd. 1: Offene Linien“ – Michael Richter

Aus der PSM Redaktion, geschrieben von Heinz-Willi Jansen am 23.11.2013
 Auf Amazon.de kaufenaus der Reihe: fritztrainer strategie
ChessBase GmbH, Hamburg; ISBN 978-3-86681-389-2; Preis 27,90 Euro

Der IM und FIDE-Schachtrainer Michael Richter präsentiert uns auf seiner aktuellen DVD einen Strategie-Lehrgang, der durch seine gezielte Strukturierung eine hohe Qualitätsstufe aufweist. Wer bereits den ChessBase-Reader oder ein ähnliches Programm (wie z. B. die Fritz-Software oder das Vollprodukt ChessBase) betreibt, kann ohne große (!) Umschweife den Datenträger nutzen – es sei denn, er hätte die Online-Aktivierung noch nicht vollzogen, ohne die sich die Videos eben nun mal nicht mehr betrachten lassen. Dieses Prozedere ist für mich bei den Trainings-Produkten vom Hamburger Schachsoftware-Vertreiber neu und wird sicherlich, wie ich bereits bei einer anderen Rezension äußerte, nicht ohne jegliche Unmutsäußerungen hingenommen werden. Ich will diesen Gedankengang hier allerdings nicht weiter verfolgen, sondern mich fortan auf die Präsentation Richters beschränken.

Wir finden in altbekannter Weise 64 Video-Clips vor, dieses Mal mit einer Gesamtlaufzeit von mehr als 5 Stunden. Die Konzeption gestaltet sich dabei folgendermaßen: In insgesamt 11 Kapiteln mit bis zu 11 Beispielen erläutert unser Experte eine Fülle an strategischen Themen, die der täglichen Partienpraxis entnommen wurden. Es geht en détail um Begriffe wie

1. Einbruchsfelder
2. die 7. Reihe
3. Linienverstellung
4. Vorposten
5. Dominanz
6. Vertripelung
7. Eventuallinie
8. entgegengesetzte Rochaden
9. Stellungstransformation
10. Spiel gegen die offene Linie
11. Taktische Motive

Alle Themenbereiche sind sehr gut geeignet, dem / der fortgeschrittenen Schachspieler/-in Unterstützung beim Erkennen und Erlernen typischer strategischer Züge im Mittelspiel zu geben. Der Titel des Trainingsprogramms lässt bereits vermuten, dass zukünftig noch etliche weitere Bände produziert werden, die sich dann abweichend vom aktuellen Thema „Offene Linien“ mit anderen Schwerpunkten auseinandersetzen.

Auch bei dieser DVD verfolgt ChessBase sein neues Konzept (das sich nicht nur aus dem veränderten Layout des Covers ergibt), das mit einem interaktiven Abschlusstest endet, in dem der Lernende anhand von 12 Testfragen / -aufgaben seinen Lernfortschritt überprüfen kann – didaktisch / methodisch ganz sicher eine gute pädagogische Herangehensweise. Der Interessent wird nicht nur zum Rezipieren , sondern auch zum aktiven Handeln aufgefordert. Ergänzend möchte ich noch erwähnen, dass nirgendwo in den Partie- oder Stellungsbeispielen auf der Silberscheibe auch nur ein Name einer Schachgröße genannt wird, alles bleibt anonymisiert, so dass sich der Käufer völlig auf die Partiestellungen konzentrieren kann, ohne denken zu müssen „das kann nur ein Großmeister lösen“. Eine ausführlich kommentierte Datenbank aller genannter Beispiele liegt ebenfalls noch dem Datenträger bei.

Systemanforderungen: (mind.)
Pentium III mit 1 GHz o. besser, 1 GB RAM, Windows XP Service Pack 3, Vista, DirectX9-Grafikkarte 256 MB RAM, DVD-ROM-Laufwerk, Windows Media Player 9, Maus, Soundkarte und Internetverbindung zur Aktivierung

Systemanforderungen: (empfohlen)
Intel Core i7 2,8 GHz, 4 GB RAM, Windows 7 oder 8, DirectX10-Grafikkarte 512 MB RAM oder mehr, DVD-ROM-Laufwerk, Windows Media Player 11, Maus, DirectX-kompatible Soundkarte und Internetverbindung zur Aktivierung

Fazit:
Das neue, veränderte DVD-Konzept von ChessBase gefällt mir gut. Die Lernenden müssen viel häufiger aktiv werden, um den Lehrgang abzuarbeiten – das nenne ich wirklich interaktiv, bzw. handlungsorientiert. Die hier vorgestellten Muster und Strategien sind praxisnah und nicht abgehobene Einzelblitzlichter. Weiter so!

Danke an ChessBase für das kostenlose Rezensionsexemplar.

Heinz-Willi Jansen
(stellvertr. Schulleiter an der Kath. Hauptschule Stadtmitte in Mönchengladbach)