Fritz Powerbook 2016

Aus der PSM Redaktion, geschrieben von Dr. Matthias Bergmann am 28.09.2017
 Auf Amazon.de kaufenChessBase GmbH, Hamburg; ISBN 978-3-86681-504-9, Preis 49,90 Euro
Ergänzungs-DVD für die Schachsoftware Fritz & Co.

Die vorliegende DVD ist eine weitere Möglichkeit, die heimische Schachsoftware aus dem Hause ChessBase (egal, ob Fritz, Houdini oder Komodo – das Powerbook lässt sich in allen Programmen problemlos laden!) mit umfangreichem Eröffnungswissen zu füttern und auf den aktuellen Stand der Theorie zu bringen.

Dieses Wissen umfasst – laut DVD-Inhalt – über 21 Millionen Eröffnungsstellungen. Bei jeder Stellung sind alle gespielten Züge angegeben mit jeweiliger Erfolgsquote und dem Elo-Schnitt der ausführenden Spieler. Nun fragt man sich natürlich, was der Unterschied zur ebenfalls vor einiger Zeit hier vorgestellten CHESSBASE OPENING ENCYCLOPAEDIA 2016 ist.

In erster Linie ist es der "Zugang" zur Theorie. Das Powerbook wird nach dem Start "manuell" in das Schachprogramm geladen und die Eröffnungszüge werden ausgehend von gespielten Partien angezeigt (mit eben den oben schon erwähnten angezeigten Erfolgsquoten und Spielerstärken) – direkt im Spiel bzw. Training mit dem Schachprogramm am virtuellen Brett. Diesen Zugang würde ich eher "praxisbezogen" nennen, der auch dem Hobbyspieler entgegenkommt.

Die Enzyklopädie ist dagegen eine explizite Datenbank, in der man systematisch Eröffnungstheorie abrufen kann mit den entsprechenden international gültigen Eco-Codes (aber mehr dazu in der dazugehörigen Rezension). Diese Form der Eröffnungsrecherche ist wohl eher für den fortgeschrittenen Schachspieler höherer Klassen relevanter.

Letztlich muss der Interessent bzw. die Interessentin selbst entscheiden, welche Vorgehensweise bevorzugt wird und welchen Preis man bereit ist zu zahlen. Das Fritz-Powerbook enthält, dies sei noch zu ergänzen, 1,5 Millionen Partien sowie ein "Spezialbuch" aus den stärksten Großmeisterpartien (mit ELO-Stärken über 2500) der letzten 100 Jahre.

Fazit:
Das Fritz Powerbook 2016 ist eine komfortable Ergänzung zu Fritz und Co., wenn man sich in der Eröffnungswelt ohne großen Aufwand weiter fortbilden bzw. auf den neuesten Stand der Theorie bringen möchte.

Systemvoraussetzungen:
Pentium PC, 1 GHz, 32 MB RAM, ab Windows XP (Service Pack 3) aufwärts, Fritz 12 aufwärts.

Danke an ChessBase für das kostenlose Rezensionsexemplar!

Dr. Matthias Bergmann (stellv. Schulleiter an einer Bielefelder Gesamtschule)