Karsten Müller „Schachendspiele 2 – Turmendspiele“

Aus der PSM Redaktion, geschrieben von Heinz-Willi Jansen am 26.08.2006
 Auf Amazon.de kaufenaus der Reihe: fritztrainerendspiel
Chess Base GmbH, Hamburg
ISBN -10: 3-937549-90-0
ISBN -13: 978-3-937549-90-0; Preis 29,99 Euro

Der Hamburger Großmeister Dr. Karsten Müller führt den interessierten Schachspieler auf dieser DVD zu den Geheimnissen guter, gewinnbringender Turmendspiele. Als erwiesener Experte des königlichen Spiels (er schreibt u. a. die Endspielkolumne des ChessBase Magazins sowie die Endgame Corner auf ChessCafe.com) ist er schon 2003 erfolgreich mit dem Werk „Grundlagen der Schachendspiele“ in Erscheinung getreten.
Wer sich schon immer darüber geärgert hat, dass er/sie ein gewinnträchtiges Endspiel erreicht und dann doch nur Remis gespielt hat, dem sei diese ChessBase-DVD wärmstens ans Herz gelegt. Karsten Müller vermittelt allen Interessenten ein Fundament solider Endspielkunst. In kurzen Videosequenzen mit einer Gesamtspieldauer von ca. 4 Stunden vermittelt er sein Wissen auf recht anschauliche Art und Weise. Seine Sprache ist dabei überaus klar und einfach – also leicht verständlich – wenn gleich auch manches Mal seine Begeisterung mit ihm durchzugehen scheint. Wer hier nicht hellwach und hoch konzentriert am Bildschirm oder Brett sitzt, wird dem gedanklichen Feuerwerk durchaus schon einmal nicht mehr folgen können. Wer es hingegen geschafft hat, den Gedankengängen zu folgen, darf sich über ein hohes Maß an Erkenntnissen und Finessen zum Thema Turmendspiele freuen.
Im Einzelnen werden vorgestellt die Varianten: Turm gegen Bauer, Turm und Bauer gegen Turm, Turm und Randbauer gegen Turm, Turm und zwei verbundene Bauern gegen Turm.
Ergänzend analysiert Müller die Varianten: Turm und unverbundene Bauern oder Doppelbauern gegen Turm, sowie Turm mit 4 Bauern gegen Turm mit drei Bauern u. a.



Es folgen schließlich noch Turmendspiele moderner Meister, bei denen sich die enormen Möglichkeiten eines planerisch-analytisch gestalteten Turmendspieles höchst anschaulich nachvollziehen lassen.
Sehr gut gefallen hat mir ebenfalls der immer wiederkehrende Hinweis des Moderators auf typische Bilder und Strategien beim Endspiel. Hier tauchen Begriffe auf, wie z. B.: Schachdistanz, „Bodycheck“, Absperrung, „Regenschirm“, Aktivität, Verbreiterung der Oppositionsfront und mehr. Wer mit diesen Begrifflichkeiten noch nicht so vertraut sein sollte, wird nach dem Studium der DVD nicht enttäuscht, sondern eher einige Schritte in seinem eigenen Schachanspruch weiter gekommen sein.
Als Software findet sich auch auf diesem ChessBase-Softwareprodukt der ChessBase Reader, der allerdings nicht zwingend notwendig ist, wenn sich auf dem PC die Schachsoftware Fritz ab Version 8 befindet. Dieses Programm ist nämlich von sich aus in der Lage, mit den bereit gestellten Daten umgehen zu können. Ich kann diese DVD nahezu uneingeschränkt dem/der an Endspieltechnik (speziell hier Turmendspiele) interessierten Schachspieler/-in empfehlen. An Systemvoraussetzungen genügen ein Pentium Prozessor mit mind. 300 MHz, 64 MB RAM, Windows 98 SE / Windows 2000 / Windows XP, Windows Media Player 9.0 (Achtung!!! Die aktuelle Media Player-Version 10 funktioniert aufgrund eines Microsoft-Bugs nicht in der ChessBase-Oberfläche!!!), DVD-ROM-Laufwerk, Maus und Soundkarte.
Eine Kleinigkeit ist mir letztlich bei der Nutzung aufgefallen: Sobald man den ChessBase Reader geöffnet hat und eine Videosequenz nachlädt, stürzt die Software ab, wenn man zuerst den vorherigen Videofilm schließt. Schließt man jedoch zuerst den Reader und erst dann den Filmclip, lässt sich das Programm auch „normal“ ohne Absturz beenden. Wer dies beachtet, erhält ein gelungenes Produkt, das einen erfolgreichen Lernprozess gut unterstützen kann.

Heinz-Willi Jansen
(stellvertr. Schulleiter an der Kath. Hauptschule Stadtmitte in Mönchengladbach)