How to play the Queens Indian

Aus der PSM Redaktion, geschrieben von Michaela Mielke und Dr. Udo Käser am 23.12.2006

Rezension „How to play the Queens Indian“

Mit „How to play the Queens Indian“ von Dmitri Oleinikov wird von ChessBase eine DVD vorgestellt, die sich der Damenindischen Verteidigung widmet, welche in der Regel nach 1.d4 Sf6 2.c4 e6 3.Sf3 b6 entsteht. Eine gut strukturierte Übersicht präsentiert das Material, zu dem neben einer allgemeinen Einführung mit historischem Rückblick je für Weiß und Schwarz 12 Glanzpartien gehören, weiterhin 368 Musterpartien, von denen viele kommentiert sind, sowie eine Datenbank von über 78000 Partien. Theoretisch umfassend erläutert werden die Abspiele nach 4.e3, 4.g3 Lb7 bzw. 4. … La6 und 4.a3 sowie einige Nebenvarianten, wenn Weiß bereits im vierten Zug abweicht. Darüber hinaus gibt es Erläuterungen zu typischen Bauernstrukturen, Figurenverhalten, taktischen und strategischen Manövern. Ebenfalls enthalten sind jeweils 33 taktische bzw. strategische Übungsaufgaben.
Insgesamt macht die DVD einen kompletten Eindruck und ist sowohl zur ersten Beschäftigung mit der Damenindischen Verteidigung für den Anfänger als auch zur Vertiefung für den routinierten Vereinsspieler zu empfehlen. Bedacht werden muss allerdings, dass Spieler, die damenindisch eröffnen möchten, potenziell auch mit Zugumstellungen zur Nimzowitsch-Indischen-Verteidigung rechnen müssen. Und die Qualität der DVD einschränkend fällt auf, dass Möglichkeiten multimedialer Präsentation nicht vollständig genutzt werden. So gibt es zwar Übungsaufgaben, doch finden sie sich nur in einem separaten Kapitel. Günstiger wäre es gewesen, wenn sie zusätzlich spezifisch mit den einzelnen Theorievarianten in Verbindung stehen würden. Und während bei anderen Produkten (wie etwa Fritz) Videoanalysen zur Veranschaulichung eingesetzt werden, fehlen diese – wie leider üblich in der Reihe „How to play ...?“ – völlig. Trotz dieser Einschränkungen ein Produkt, das sich anzuschaffen lohnt.

Michaela Mielke, Udo Käser