„Power Play Vol. 5 Bauern“ – Daniel King

Aus der PSM Redaktion, geschrieben von Heinz-Willi Jansen am 16.12.2007
 Auf Amazon.de kaufen
ChessBase GmbH, Hamburg;
aus der Reihe: fritztrainer power play (deutschsprachig mit englischer Notation)
Chess Base GmbH, Hamburg; ISBN 978-3-86681-050-1, Preis 29,99 Euro
Der Untertitel „Privatstunden bei den Meistern“ macht von vornherein deutlich, welche Zielsetzung angestrebt wird und welchen Anspruch das Programm verfolgt: hier durchläuft der Spieler einen regelrechten Lehrgang zur Erweiterung seiner schachlichen Kompetenzen. Schwerpunkt in dieser DVD ist der Bauer, beziehungsweise die Bauernstruktur einer strategisch geplanten Partie.
Der englische Großmeister Daniel King vermag es auf wirklich äußerst unterhaltsame Art und Weise, das Interesse für den gestellten Themenbereich zu wecken. Keine Spur von bloßer Theorie, trocken und emotionslos vorgetragen (wie ich es schon bei etlichen Programmen dieses Genres erlebt habe) – nein, die Präsentation der Inhalte dieser DVD ist überaus ansprechend, was ich im Wesentlichen auf die Person des englischen Experten schiebe, der verbal und non-verbal exzellent mit seinen Zuschauern, bzw. Zuhörern kommuniziert.
Nach einer Einführung in die Themenstellung werden insgesamt 11 Testpositionen vorgestellt, in denen der Lernende (bei Ausblendung der Notationsliste) sich und seinen „positionellen Schachblick“ rätselnd erforschen kann. Wer eine Lösung erläutert haben möchte, beendet seine analysierende Betrachtung der Stellung, schaltet die Notationsanzeige wieder hinzu und lässt Daniel King auf kurzweilige Art die konsequente und richtige Variante erläutern.
Dazu gibt es ausführliche Kapitel, in denen jede der vorgestellten Testpositionen akribisch abgearbeitet wird, so dass sich eigentlich dem Betrachter alle Geheimnisse der Schachkunst erschließen müssten. Auch hier finden wir wiederum den von ChessBase vertrauten Ablauf mit entsprechender Videounterstützung.
In der sogenannten Hauptdatenbank findet man zusätzlich mehr als 20 berühmte Partien bekannter Schachgrößen (auch aus der Vergangenheit), in denen King uns die Finessen der Groß- und Weltmeister erklärend vorführt oder nachspielen lässt. Bei einer Vielzahl dieser Partien zum Thema Bauern, Bauerninseln, Bauernketten handelt es sich um wahre schachliche Leckerbissen. Stellvertretend genannt seien hier die Namen: Lasker, Capablanca, Golombek, Janowski, Roeder, Sämisch, Botvinnik, Aljechin, Najdorf, Andersson, Hübner, Pfleger, Karpov, Petrosian, Portisch, Gligoric, Kramnik, Leko, Borovsky … - das liest sich ganz sicher wie ein „Who-Is-Who“ der Schachwelt.
Systemanforderungen: Pentium-Prozessor mit 300 MHz, 64 MB RAM, Windows XP oder Vista, DVD-ROM-Laufwerk, Maus und Soundkarte.
Fazit: Schade, dass ich nur die Folge 5 dieser DVD-Sequenz kennengelernt habe. Die übrigen Softwareprodukte aus dieser Reihe sind sicherlich für uns alle genauso interessant und lehrreich wie Kings Analysen zum Thema Bauern. Für ambitionierte, aber auch mit der Materie beginnende Schachspieler/-innen ist dieses Werk nicht nur hilfreich, um in vielen Situationen mit Bauernstellungen oder -inseln gewappnet zu sein, mehr noch, es stellt eine enorme Bereicherung der schachlichen Kompetenz für jeden dar – eine klare Empfehlung meinerseits.
Danke an ChessBase für das kostenlose Rezensionsexemplar.

Heinz-Willi Jansen
(stellvertr. Schulleiter an der Kath. Hauptschule Stadtmitte in Mönchengladbach)