Fritz und Fertig2

Aus der PSM Redaktion, geschrieben von PSM Schach Mitglieder beurteilen Lernspiel am 08.02.2005
Am 22.Januar erhielt die Software Fritz und Fertig2 das ZUM Gütesiegel "Clever der Woche". Auch Mitglieder der PSM Plattform waren unter der Jury! Hier die Rezensionen:




Auf der Suche nach einem guten Schach-Lernprogramm mußte man bisher feststellen, daß es keine gibt, die für Kinder geeignet erscheinen. Alles viel zu komplex, umständlich oder unvollständig erklärt oder einfach mit viel zu hohem Schwierigkeitsgrad.
Das hat sich jetzt grundlegend geändert. Die Fortsetzung des ersten Teils (der schon äußerst gelungen ist) vermittelt aufbauend auf einfachem Basiswissen alle grundlegenden Spieltaktiken für Eröffnung, Mittel.- und Endspiel. In zahlreichen Übungen wird spielerisch und in leicht verständlichen Worten alles an Wissen vermittelt, was zum Schachspiel gehört. Von Gabel und Spieß über die Grunderöffnungen bis hin zum Stellungsspiel.
Die Story ist witzig und bietet viel Abwechslung und Atmosphäre. Dazwischen gibt es kleine Spiele zur Auflockerung, die besonders den jüngeren Kindern gefallen dürften. Ansonsten eignet sich das Programm für Schachanfänger und Fortgeschrittene jeden Alters. Der Schwierigkeitsgrad im Trainingsspiel läßt sich, wie schon beim Vorgänger in zehn Spielstufen von sehr leicht bis sehr schwer einstellen. Auch gibt es jetzt eine Coachfunktion, die während dem Spiel Tips gibt. Entgegen dem Vorgänger kann das Spielfeld jetzt auch gedreht werden, sodaß man jederzeit auch mit schwarz spielen kann.
Wem Schach bisher "zu kompliziert" war, der sollte es einmal mit "Fritz und Fertig 2" (wobei auch der erste Teil als Einstieg ins Basiswissen empfohlen sei) versuchen. Mein Fazit:
Ein ausgewogenes und rundum gelungenes Lernprogramm nicht nur für Kinder.

Franz Neubauer

Franz Neubauer ist Jugendtrainer im Schachclub Ismaning





Fritz & Fertig –“ Das Schachlehrprogramm, das dich gefangen nimmt
–¦ und erst wieder loslässt, wenn du alle Schachregeln kennen gelernt und auch fleissig geübt hast.

In der Folge 2 des Schachlehrprogramms Fritz & Fertig mit dem Untertitel –"Schach im schwarzen Schloss–œ wird eine spannende Entführungsgeschichte erzählt, die dich nicht so schnell wieder loslässt. Der Herrscher im schwarzen Schloss König Schwarz entführt den besten Schachspieler des Landes, die Kanalratte Fred, um selbst zum besten Schachspieler gekürt zu werden. Die beiden Kinder Bianca und Fritz entschliessen sich, Fred zu befreien. Bis diese Befreiung allerdings geglückt ist, müssen sie viele Schachprobleme lösen, um den befreienden Ausweg zu erreichen.

Eingebettet in diese Entführungsgeschichte wird der jugendliche Schachanfänger Zug für Zug ins königliche Spiel eingeführt. Die leicht verständlichen Erklärungen zur Einführung in die verschiedenen Themen werden in einer witzigen jugendlichen Sprache erzählt. Am Ende der einzelnen Einführungskapitel werden die neuen Lerninhalte jeweils in einem Merksatz festgehalten. Damit man sich diese Sätze möglichst gut einprägen kann, sind sie in Versform gesprochen.
Das Tagebuch von Bianca und Fritz dient als Nachschlagewerk, in dem jederzeit die wichtigsten Schachregeln nachgeschaut und repetiert werden können.

Das Lehrprogramm führt sachte und logisch von einfachen zu immer schwierigeren Lerninhalten, die immer von Anschauungsbeispielen und anschliessenden Übungen begleitet sind. Ab und zu werden zur Abwechslung sogar kleine Auflockerungs-spielchen eingestreut.
Durch die Entführungsgeschichte und die schrittweise Befreiung der Kanalratte Fred wird das Interesse und die Motivation der lernenden Kinder hochgehalten.

Die oft fehlenden Hilfstexte der Buttons und die gewöhnungsbedürftigen Schachfiguren in den Übungen sind die einzigen kritischen Anmerkungen meinerseits.

Fazit: Fritz & Fertig ist ein Schachlehrprogramm, das den jugendlichen Schachanfänger schnell, gezielt und folgerichtig profund ins königliche Spiel einführt und mit ihm vertraut macht. Die Geschichte, die Sprache und die Grafik sind kindgemäss und somit sehr gut auf das Zielpublikum ausgerichtet.

Ein Schachlehrprogramm, das Freude macht.

Urs von Wyl

Urs von Wyl ist Lehrer an der Stansstad Schule (Schweiz) und betreut dort u.a. die Schach-AG


Bewertung von Fritz und Fertig 2

Nachdem vor zwei Jahren mit –"Fritz&Fertig–œ bereits ein hervorragendes und preisgekröntes Schachlernprogramm auf den Markt gekommen war, wurde dies nun noch getoppt von der Fortsetzung –"Schach im schwarzen Schloss–œ. Das Spiel ist eine Software von einzigartiger Qualität. Hier wird wirklich spielend Denken und Konzentration gelernt. Verbunden mit viel Spaß werden hier zielgerichtet viele wichtige Inhalte zum Schachspiel vermittelt. Wer diese CD durchgespielt hat, ist kein Anfänger mehr, kennt die wichtigsten Eröffnungsgrundsätze und hat viel über Mattsetzen und Taktikmotive gelernt. In methodischer und gestalterischer Hinsicht ist dieses Schachlernprogramm einzigartig, unübertroffen und kann nachdrücklich sehr empfohlen werden.
Die einzelnen Schachlektionen werden in eine spannende Geschichte eingepackt. Es geht darin darum, die Kanalratte Fred aus den Klauen des bösen Königs Schwarz zu befreien. Auf dem Weg zum Schloss werden noch einmal die Schachregeln wiederholt und geübt. Im Schachtagebuch von Bianca kann man jetzt oder später jederzeit die einzelnen Regeln wiederholen erlernen. Im Schloss angelangt werden Fritz und Bianca gefangen genommen. Damit sie wieder in die Freiheit gelangen, müssen Aufgaben in ca. 20 verschiedenen Schachautomaten gelöst und Lektionen durchgearbeitet werden. Dabei steht Fred Fertig, die Kanalratte als Coach zur Seite und gibt wertvolle Tipps.
Während man Aufgaben löst sammelt man Elo-Energiepunkte, die man dann benutzen kann, um in einem Fahrstuhl aus dem Keller, Stockwerk für Stockwerk wieder nach oben zu gelangen. Oben angekommen muss man einen Code mit Hilfe von Papierschnipseln knacken, die man unterwegs aufgesammelt hat.
Als krönenden Abschluss - kann man dann seine erlernten Fähigkeiten in Spielen gegen König Schwarz unter Beweis stellen.
Aber selbst wenn man die Aufgabe gelöst und die Kanalratte Fred befreit hat, bietet das Programm über viele Monate hinweg noch jede Menge Spielspaß, denn man kann auf alle Automaten über ein Bildermenü zugreifen und neue Aufgaben lösen, Matt setzten üben, Gespensterschach spielen, usw.
Was kann man mit Fritz&Fertig 2 alles über Schach lernen?
In Eröffnungsautomaten werden die wichtigsten Eröffnungsgrundsätze (Zentrum, Figurenentwicklung,–¦) und sechs Eröffnungen (Königsgambit, Damengambit, Russisch, Spanisch, Sizilianisch, Italienisch) erklärt. Sehr gut gelungen ist das ausführlich besprochene Königsgambit, da dort 5 Varianten ausführlich erklärt werden. Man kann dann eine Stellung, die sich aus dieser Eröffnung ergibt gegen den Automaten spielen. Dabei kann man die Farbe wählen. Der Automat macht Fehler, so dass der Schachlehrling Gewinnchancen hat. Im Endspielautomaten erlernt man Regeln für das Bauernendspiel. Die besondere Stärke dieses Programms liegt in der ungeheuren Menge von Taktik- und Mattaufgaben. Elementare taktische Motive wie Ablenkung, Doppelschach, Fesselung und Gabel und Spieß werden gut erklärt und können an einer großen Menge von Übungsaufgaben geübt werden. Das Mattsetzen mit kleinen Mattkombinationen kann an zahlreichen kniffligen Stellungen geübt werden. Findet man eine Lösung nicht selbst heraus, kann man sich diese zeigen lassen. Auch dabei sammelt man Erfahrungspunkte. Es ist sogar möglich sich kostenlos weitere Aufgaben aus dem Internet herunter zu laden.

In jeder der drei Ebenen stehen Automaten mit abwechselungsreichen Aufgaben. Zum Beispiel kann man Gespensterschach spielen. Alle Figuren und Bauern einer Farbe sehen gleich aus, so dass man sich gut merken muss, welche Figur darunter verborgen ist. Oder man spielt ganz ohne Figuren Blindschach. Das trainiert enorm das Gedächtnis. Im Backofenautomaten kann man sich jederzeit eine Stellung backen lassen und die Stellung dann gegen den Automaten zu Ende spielen. Die Spielstärke, Farbe und Figurenvorteil kann man wählen. Außerdem wird in verschiedenen Automaten auch noch die Schachnotation geübt, so dass man dann auch die Partien, die man gegen den Automaten gespielt hat, nachspielen kann. Außerdem kann man die gespielten Partien auf einem schön gestalteten Partieformular ausdrucken.
Auch der Spielspaß kommt nicht zu kurz, denn es werden drei verschiedene Spiele angeboten, in denen Schnelligkeit und Reaktionsvermögen geübt werden –“ was ja nicht nur für das Blitzschach wichtig ist. Zum Beispiel muss man beim –"Bärentaler Schützenkönig–œ auf den Läuferdiagonalen zwei Schweine gleichzeitig mit Torten füttern. Die Geschwindigkeit steigt mit jedem Level. Dabei wird das Erkennen des Doppelangriffs mit der Dame auf spielerische Art sehr gut eintrainiert.
Fritz&Fertig ist an allen Stellen äußerst kurzweilig und lehrreich besonders auch durch die fast durchgängige gut gelungene Vertonung. Das Spiel lässt sich nicht im Schnelldurchgang lösen, denn bei jedem Automaten muss man erst eine größere Anzahl von Aufgaben gelöst haben, bevor man genügt Energiepunkte gesammelt hat.
Fazit:
Fritz und Fertig 2 darf wirklich in keinem Haushalt fehlen, in dem jemand Schach lernen möchte.

Pro:
  • sehr interessante Rahmengeschichte
  • viele, abwechselungsreiche Schach-Aufgaben
  • spielerische Vermittlung vieler wichtiger Schachregeln
  • lustige Grafiken und gute (gesprochene) Texte
  • viele Spielgelegenheiten
  • Figurenauswahl und Farbwahl möglich
  • man kann jederzeit eine Partie Schach gegen Fred spielen
  • Landkarte als Orientierungshilfe, wo man sehen kann, an welchen Schachautomaten schon gespielt wurde

  • Kontra:
  • Man kommt erst dann ein Stockwerk höher, wenn man alle Taktik, Mattaufgaben etc. gelöst hat.
  • Man kann gespielte Partien nach Beendigung nicht –“ wie bei anderen Schachprogrammen üblich –“ nachspielen, um sie zu analysieren und aus seinen Fehlern zu lernen
  • elementares Mattsetzen mit König und Turm oder König und Dame kann nicht geübt werden und wird auch nicht erklärt
  • für Kinder, die schon Schachregeln können ist das Spiel streckenweise etwas langweilig


  • Clemens Neudecker und Sohn Sven (14 Jahre)

    Clemens Neudecker leitet die Schach-AG an der Elsa-Brändström-Schule in Hannover




    Zeitungsmeldung zur Clever-Vergabe:


    Zu diesem Artikel existiert ein Beitrag im Forum!