© dwu 2012 

 mzb041  Addition und Subtraktion bei Brüchen
Die Direktausdruck-Medien drucken Sie bitte aus, sobald sie am Bildschirm angezeigt werden. Anschließend können Sie mit der Schaltfläche [zurück] ihres Browserprogramms auf diese Vorschau- und Informationsseite zurückkehren.
 Hierzu verfügbare Medien ...
 GIF-Medien zum Direktausdruck
 Farbfolie    Lösungsfolie    Kopiervorlage
 
 Weitere Empfehlungen zum Themenbereich ...
 mzb003  Bruchdarstellung a.Zahlenstrahl  mzb004  Erweitern / Kürzen bei Brüchen
 mzb035  Hauptnenner bei Brüchen  mzb021 kgV |  mzb025 ggT
 mzb053 Umwandlung Bruch in gemischte Bruchzahl
 mzb061  Multiplikation bei Bruchzahlen  mzb071  Division bei Bruchzahlen
 mgl202   Hauptnenner bei Bruchtermen  mzq001  Der Zahlbereich Q
 
 
 Informationen zum Mediensatz

Dieser Mediensatz dient der anschaulichen Erarbeitung der Addition und der Subtraktion bei Bruchzahlen.
Zuerst wird ein  Additions-Beispiel  in der Berechnung und parallel dazu in grafischen Bruchzahldarstellung mit Schokoladetafel-Teilen erarbeitet. Es geht dabei darum, möglichst große gleiche Teilstücke zu bilden, um sie dann zu addieren. Mathematisch bedeutet das, einen möglichst kleinen gemeinsamen Nenner (kgV = kleinstes gemeinsames Vielfaches) zu finden. Am Ende erfolgt die Umwandlung des Bruchzahl-Ergebnisses in eine gemischte Bruchzahl, da sich damit ja auch wieder 2 ganze Schokoladentafeln bilden lassen.
Das  Subtraktions-Beispiel  wird in derselben Art erarbeitet. Als größtmögliche gleichgroße Teilstücke lassen sich in diesem Beispiel 2er-Stücke bilden, was Zwölftel-Teilen entspricht.
Dieser Mediensatz enthält keinen Merksatz oder Regel. Dies kann nach dem Einsatz individuell hinzugefügt werden.

Tipps zum Mediensatz:  Es ist vorgesehen, dass der Schüler das Arbeitsblatt selbst ausfärbt und ergänzt. Sollten Sie mehr Informationen wünschen, so können Sie die Farbfolie im Graustufen-Modus als Kopiervorlage ausdrucken.
Tipps zum Whiteboard-Einsatz:  Die Mediendarstellung kann im Browser mit der Tastenkombination [Strg] + Plustaste oder Minustaste oder mit [Strg] und dem Mausrad vergrößert oder verkleinert werden, um dann erklärend in die projizierte Folie oder das Arbeitsblatt hinein zu arbeiten. Mit der Software des Smartboards / Aktivboards können Medien-Bereiche (vorerst) abgedeckt werden oder weitere Erklärungen angebracht werden. So lässt sich z.B. auch ein Arbeitsblatt in der Projektion einfärben oder (gemeinsam) ausfüllen.
Tipps zur OH-Projektion: Wenn Sie von der Kopiervorlage eine s/w-Kopierfolie erstellen, können Sie diese bei der gemeinsamen Erarbeitung vervollständigen. Die Farbfolie setzen Sie dann eventuell erst bei der Zusammenfassung oder Wiederholung ein. Wenn Sie die Farbfolie zur Projektion in eine "gute" Klarsichtfolie stecken, können Sie auch auf dieser Klarsichtfolie Eintragungen zur Projektion "in die Folie" machen, ohne sie zu zerstören.
Impressum · Datenschutz