Kinder- und Jugendliteratur

  • John Green
    John Green, geboren 1977, ist der zur Zeit international wohl angesagteste Jugendbuchautor, insbesondere seit dem Roman und dem Film "Das Schicksal ist ein mieser Verräter". Beim jüngsten Buch "Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken" ist wohl ein ähnlicher Erfolg abzusehen. Zu John Green und seinen drei letzten Romanen liefert dieser ZUM-Wiki-Artikel hilfreiche Informationen und einige nützliche Tipps und Hinweise.
  • Racquel J. Palacio: Wunder
    "Wunder" ist der Debutroman der US-amerikanischen Autorin Racquel Jaramillo. Er wurde 2012 unter dem Namen Racquel J. Palacio in den USA und 2013 in Deutschland veröffentlicht (Hanser). Der Roman beschreibt das erste Schuljahr des körperlich behinderten 10-jährigen August Pullmann in einer Middle-School in New York. Die Verfilmung ist für 2018 angekündigt. Diese ZUM-Wiki-Seite liefert zur Autorin, ihrem Roman und weiteren Aktivitäten Informationen und Anregungen.
  • Kinder- und Jugendliteratur: Eine Sammlung
    Die Kinder- und Jugendliteratur ist sehr vielfältig geworden, sich zu orientieren und etwas Passendes für seinen Unterricht zu finden, kann sehr mühselig sein. Manchmal hilft da schon eine etwas ausführlichere Inhaltsangabe und diese oder jene Zusatzinformation, um auf eine gute Fährte zu gelangen.
  • Jack London: Wolfsblut
    Projekt der Klasse 5a des Hölderlin-Gymnasiums Nürtingen: Über Jack London, seinen Abenteuer-Roman "Wolfsblut", über Wölfe, Hunde und andere Tiere. Durchgeführt schon im Frühjahr 2000, könnte aber immer noch gut für einige Anregungen sein.
  • Rosemary Sutcliff: Der Adler der Neunten Legion
    Vorschläge zur Behandlung dieses Romans über die Zeit der römischen Besatzung in Britannien für Klasse 6 oder 7. Im Mittelpunkt der Unterrichtseinheit steht die Erstellung eines LESETAGEBUCHES; es ermöglicht, das individuelle Lese- und Schreibtempo des Schülers zu berücksichtigen, die Lektüre mit einem kontinuierlichen Schreibprozess zu verbinden und auch andere kreative Fähigkeiten miteinzubeziehen. Zugleich kann mit dem Lesetagebuch das selbstständige Arbeiten gefördert werden.
  • Louis Sachar: "Löcher - Die Geheimnisse von Green Lake"
    Der Roman ´Löcher´ des US-amerikanischen Autors Louis Sachar ist spannend, informativ und bietet eine ganze Reihe von motivierenden Impulsen im Bereich der Schreib- und Leseerziehung. Die Thematik des Romans fordert des Weiteren zu vielfältigen Recherchen und fächerübergreifenden Fragestellungen heraus (Landeskunde, Geografie, Biologie, Geschichte, Übersetzungen). Die Schüler der Klasse 7a am Hölderlin-Gymnasium Nürtingen (BW) haben ihre Arbeit rund um den Roman auf dieser Website dokumentiert: Rezensionen, Lieblingsstellen, Protagonisten, Hintergrundrecherchen zu geografischen und biologischen Aspekten des Romangeschehens, ebenso zu den so genannten Boot Camps, den Jugenderziehungslagern usw.
  • Morton Rhue: "BootCamp" (2006)

    Noch ein Roman, der in einem US-amerikanischen Erziehungslager (Juvenile Bootcamp) spielt. Aber im Gegensatz zu "Löcher" werden die Verhältnisse dort realistisch und auch brutal geschildert, zumindest will Morton Rhue darauf hinweisen, wie es in manchen dieser Bootcamps zugeht. Und natürlich ist der jugendliche Protatonist, Connor, zu Unrecht dort eingeliefert worden, seine Eltern zahlen viel Geld und glauben darum, dass sie recht gehandelt haben, Connor aber muss irgendwann die Flucht wagen. - Die Unterrichtseinheit ist für eine 8. oder auch 9. Klasse gedacht, geplant wurde sie unter Bezugnahme auf die Bildungsstandards von Baden-Württemberg, das Ziel war die Erstellung einer Mappe mit Schreibdokumenten rund um das Buch und das Thema Bootcamp.

  • Siehe auch die Rezensionen zu Kinder- und Jugendliteratur im ZUM-Buch.



Ohne etwas Werbung geht es nicht. Ich bitte um Nachsicht, falls diese nicht ganz themengerecht sein sollte.

Impressum · Datenschutz