DigiLern 2012 - ein voller Erfolg

Karl Kirst

Drei Tage war ich in Ottobrunn auf dem Kongress "Lernen mit digitalen Medien" (DigiLern.de). - Anlässlich des Tages des digitalen Lernens 2012 hatte ein P-Seminar vom Gymnasium Haßfurt zusammen der Lehrerin Maria Eirich diesen von Achim Lebert, dem Schulleiter des (jetzt gastgebenden) Gymnasiums Ottobrunn diese Veranstaltung vorbereitet. 

Mein Fazit:

  1. Die DigLern war ein etwas anderer Kongress: 
    1. organisiert maßgeblich von Schülern und Schülerinnen zusammen mit einer Lehrerin
    2. eine Kombination von EduCamp-Format (am Donnerstag) und Workshops und Kurzvorträgen (Freitag und Samstag)
    3. an den Ständen neben Unterstützern und Sponsoren (darunter ZUM.de und die Digitale-Schule-Bayern) auch Projektgruppen aus Schulen, präsentiert von Schülergruppen zusammen mit Lehrpersonen
    4. unter den Vorträgen und Workshops auch mehrere von Schülern 
    5. In einer Podiumsdiskussion beteiligten sich Schüler gleichchrangig mit Politikern.
  2. Der Video-Wettbewerb um sieben Klassensätze Notebooks hat sicherlich mit zur Aufmerksamkeit auf die DigiLern beigetragen. Und es sind in der kurzen Ausschreibungsfrist von fünf Wochen etliche wirklich gute Beiträge eingereicht worden.
  3. Die teilnehmenden Lehrkräfte waren ganz offensichtlich stark an Informationen über einen sinnvollen Einsatz digitaler Medien, an einem Erfahrungsaustausch und an Diskussionen darüber interessiert.
  4. Die Beiträge, die ich selbst mitverfolgt habe, kamen aus der Praxis, was sie für mich wesentlich wertvoller macht als viele Überlegungen darüber, was man alles machen könnte.
  5. Zum Erfolg der Veranstaltung haben verschiedene Personen beigetragen, die uneigennützig ihre Kenntnissse und ihre Zeit mit eingebracht haben. Diesen Personen ist zu Recht vielfältig gedankt worden.
  6. Eine zweite DigiLern (aufbauend auf den Erfahrungen der DigiLern 2012 und der daran beteiligten Personen), vielleicht in zwei Jahren an einem anderen Ort (einer anderen Schule) und von anderen Personen organisiert, fände ich keine schlechte Idee ;-)

Inhaltlich habe ich vor allem zwei Erkenntnisse mitgenommen:

  1. Pädagogische Konzepte sind wichtiger als Geräte. Das war z.B. das Fazit von Herrn Kerber aus der Schulleitung des Stiftsgymnasiums in Gütersloh, wo seit 1999 Laptopklassen bestehen: Man solle von den angestrebten Zielen aus denken und nicht von den zur Verfügung stehenden Geräten. - Dem kann ich aus meiner Sicht nur zustimmen.
    Hierzu passt dann aber auch ein Zitat, das Christian Spannagel in seiner Keynote am Samstag einbrachte:
    “You can be a good teacher and never use technology, and technology won’t turn a bad teacher into a good one. However, a good teacher who uses technology well can make great things happen!” (Rushton Hurley)
  2. Es gibt viele Kolleginnen und Kollegen, die sich schon auf den Weg zu einem sinnvollen Einsatz digitaler Medien gemacht haben und von denen man sicherlich viel lernen kann. So hat mich vor allem ein Beitrag von Kurt Sözer über Facebook als Kommunikationszentrale im Unterricht beeindruckt. - Sein Vortrag und andere Beiträge machen deutlich, dass es zwar keine idealen Rezepte, aber doch schon viele erprobte Szenarien für einen sinnvollen Einsatz digitaler Medien gibt, die man als Vorbild oder Anregung nutzen kann, wenn man einschätzen kann, dass ein Gelingen im eigenen Unterricht möglich sein kann.

Ich gehe davon aus, dass es auf www.digilern.de bald die prämierten Videos sowie Fotos von der Abschlussveranstaltung zu sehen geben wird und vermutlich auch noch weitere Informationen, Rückmeldungen etc. Auf www.digilern.de sind jetzt auf der Seite Dokumentation Wortbeiträge, die Gewinnerbeiträge aus dem Video-Wettbewerb, Rückmeldungen in Blogs etc. verlinkt.

Andere Rückmeldungen über die DigiLern 2012 findet man unter (Liste mehrfach ergänzt):

Galerie

Neuen Kommentar schreiben

(If you're a human, don't change the following field)
(If you're a human, don't change the following field)
(If you're a human, don't change the following field)

Simple HTML

  • Adds captions, from the title attribute, to images with one of the following classes: image-left image-right standalone-image
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <h2> <h3> <h4> <table> <th> <tr> <td> <span> <p> <br> <hr>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
Image CAPTCHA

Anzeigen

 

ANZEIGEN

Pflanzwerk.de



wohnen.de
Wohnen.de


www.mikrokredit24.net


www.pflanzkuebel-direkt.de/



www.kreditexperte.de


matratzen.info - Matratzen Testberichte


waermepumpentrockner


www.stempelservice.de



Verbraucher.eu


www.ratenkauf.net


wechselpiraten.de