Neuen Kommentar schreiben

hwjansen

Schulschach in Kooperation mit örtlichen Schachvereinen?

Hallo, liebe Bloggende und Mitlesende...

wie der aktuelle Titel ahnen lässt, habe ich mich um weitere Lösungen bemüht, Schach in Schulen intensiver zu etablieren. Natürlich kann jeder am eigenen System einen grundsätzlichen Anschub leisten, jedoch muss der Einzelne auf längere Sicht gesehen dann schon einen langen Atem haben.

Daher könnte es naheliegen, u. a. Schachvereine als lokale Kooperationspartner zu suchen, bzw. einzubinden. Allerdings gestalten sich die Rahmenbedingungen manchmal schwierig: zum einen sind die gewünschten Zeitvorgaben der Schulen nicht unbedingt kooperationsfördernd (viele Vereinstrainer oder -spieler sind berufstätig), zum anderen sind nicht alle Schachvereine bereit, auf ehrenamtlicher Basis zu helfen.

Diese Erfahrungen musste ich leider machen, als ich auf der Suche nach adäquaten Partnern war, weil ich als derzeitiger Einzelkämpfer an meinem System nicht alles stemmen konnte, was notwendig gewesen wäre. Interessant waren die Thesen einiger Gesprächspartner, als man mir Unterstützung bei Sponsoringmodellen zusagte, wobei - ehrlich gesagt - mein Bauchgefühl sagte, dass es sich hierbei lediglich um vage Finanzierungsmodelle handelte, die den einzigen Zweck verfolgten, den Trainer / Vereinsspieler finanziell angemessen zu entlohnen (und die Eltern, sowie den schulischen Förderverein zu belasten). Meine Intention, Schüler/-innen an den Schachsport heranzuführen und Vereinen eine breitere Mitgliederbasis zu verschaffen, wurde nach meiner Deutung eher lächelnd zur Kenntnis genommen, aber nicht als Kriterium für eine Kooperation gesehen.

Meine eigentliche Absicht, durch Schach in der Schule andere Anreize für meine Schüler zu schaffen und sie in Hinsicht auf Schlüsselqualifikationen wie z. B. Merk-, Konzentrationsfähigkeit, innere Ruhe, Geduld, weitere soziale Komponenten wie zielgerichtet sein, erfolgsorientiert zu denken, Niederlagen verkraften zu können, Denk-, Durchhaltevermögen, räumliches Sehen... u. v. m. zu stärken, schien in den Hintergrund zu treten. ----- Bis ich dann (mehr durch Zufall) einen kleinen Verein fand, der sich (noch) nicht dem Kommerz verschrieben hatte und mir eine Kooperation ohne Kosten, ohne Fallstricke, ohne Verpflichtungen anbot - so wie die eigentliche Zielsetzung war ----- und das zu Tageszeiten, die der schulischen Stundentafel genau entsprachen.

So blieb letztlich nur noch die notwendige Anschaffung einiger Materialien (Schachbretter, -figuren, Demobretter, ein wenig Software, Lehrmaterial, Fachbücher, Aufgabenstellungen, Urkunden...), die ich glücklicherweise auf den Seiten vom Schachversand Euro Schach in Dresden zu wirklich fairen Bedingungen vorfand. Drei Smartboards, die sich vorzüglich zum Schachlernen und -spielen eignen, waren bereits in meiner Schule vorhanden. Zusätzlich konnte ich selber etliche Materialien aus dem Hause ChessBase - Hamburg beisteuern, die ich in vielfacher Zahl auf der ZUM-Schachplattform getestet, beurteilt und rezensiert habe und die größtenteils für den schulischen Einsatz sehr geeignet erscheinen.

Merke: es ist nicht leicht, die Grundvoraussetzungen für Schach in der Schule zu implementieren, aber wer das Ziel nicht aus den Augen verliert, kann doch noch zum Erfolg kommen. Ab Sommer (spätestens) wird es in meiner Schule wieder mehrere Schachangebote geben - sei es im Regelunterricht (!) oder in Arbeitsgemeinschaften / Interessengruppen. Eine Evaluation des Erreichten wird sich auf jeden Fall anschließen, vielleicht kann sogar ein Teil unserer Schüler/-innen Qualifikationen erreichen, die für das spätere Leben oder die Berufswelt sinnbringend einsetzbar sind.

Als "Schachfreak" bin ich sehr an Rückmeldungen von Interessenten oder anderen Schulen interessiert. Wer mag, blogge deshalb hier bitte mit!

Herzliche Grüße,
H.-W. Jansen

Galerie
(If you're a human, don't change the following field)
(If you're a human, don't change the following field)
(If you're a human, don't change the following field)

Simple HTML

  • Adds captions, from the title attribute, to images with one of the following classes: image-left image-right standalone-image
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <h2> <h3> <h4> <table> <th> <tr> <td> <span> <p> <br> <hr>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
Image CAPTCHA

Anzeigen

 

www.gutscheine.com


Pflanzwerk.de



wechselpiraten.de




wohnen.de