Neuen Kommentar schreiben

Birgit Lachner

Wikis für wen ... für Schüler oder Lehrer?

In der ecfra14-Session von Mandy zu Thema Wiki-Nutzung merkte ich, dass viele Wikis vor allem als Kooperationswerkzeug für Schüler nutzen wollen.

Gleichzeitig wurde natürlich auch angesprochen, dass man aufpassen muss, dass Wikis nicht vor allem kopierte Sachen enthalten. Denn wenn Schüler zu einem Thema etwas zusammensuchen sollen, warum dann nicht das vorhandene kopieren. Und da haben sie wieder ...   die digitale Variante, über die sich viele Wikipedia-hassende Kollegen aufregen, wenn Schüler ihr Referat aus unserem aller-liebsten Online-Lexikon kopieren.

Natürlich will ich, dass Schüler aktiv sind, aber ist das Herauskopieren von fertigen Texten oder das Herausschnippeln von Textbestandteilen aus verschiedenen Quellen zu einem Text ist doch nur bedingt sinnvoll, oder?

Genau deshalb bin ich bei solchen Aufgabenstellungen eher zurückhaltend. Das Zusammensuchen von Informationen ist nicht die wesentliche Leistung, sondern eher das anwenden. Dazu eine Story aus meinem Schulalltag:

In Chemie in Klasse 8 beschäftigt man sich mit den Eigenschaften von Stoffen. Früher war es üblich, den Schülern die Aufgaben zu geben, sich mit einem Stoff aus dem Alltag (Wasser, Bronze, Gold, Graphit, ...) zu beschäftigen und dessen Eigenschaften auzuzählen. Sobald der erste Schüler mit dem Thema Bronze als Lösung einen Ausdruck des Wikipedia-Artikels abgeliefert hat, waren solche Aufgabenstellen schon mal gegessen.

Eine ehemalige Kollegen gab mir schon in der Prä-Wikipedia-Phase den Tipp, dass die Schüler ihr Referat umschreiben müssten, in die Ich-Form. Da kann es dann passieren, dass man eine quasi 1:1 Kopie des Textes bekommt, bei nur die Verben verändert wurden und "ich" eingefügt wurde. Oder - wie es in einer Klasse mal vorkam - ein Schüler sich leidenschaftlich als Bronze darüber beschwert, dass "er" nur für den dritten Platz vergeben wird, wo er doch so viele gute Eigenschaften hat.

Besser ist es aber, wenn es nicht nur um einen Artikel geht, denn die Schüler beachten müssen. So könnte eie Aufgabe heißen: "Informiere dich über die Eigenschaften von Bronze und Gold und argumentiere für und gegen ihre Benutzbarkeit als Material für Glocken." Der Schüler muss also schon mal mindestens zwei Artikel zu Gold und Bronze durchlesen, eventuell noch etwas zu Glocken und es dann passend zusammenfassen. Die Argumentation kann auch alltäglich Aspekte, wie den Preis umpassen. Hier wäre durchaus auch eine Zusammenarbeit möglich, ob es ein Wiki sein muss oder ob ein Etherpad reicht, weil man vielleicht nur Infos zusammensuchen will und die Ergebnisse dann in Impress oder mit einem einfachen Text präsentiert, sei mal dahingestellt.

Fazit: Ich nutze das Wiki im Moment vor allem für mich, bzw. natürlich für die Schüler, die damit arbeiten können. Die Schüler zusammenarbeiten lassen ist sicher sinnvoll ... aber dann bitte jenseits von Copy-und-Paste-Aufgaben.

Galerie
(If you're a human, don't change the following field)
(If you're a human, don't change the following field)
(If you're a human, don't change the following field)

Simple HTML

  • Adds captions, from the title attribute, to images with one of the following classes: image-left image-right standalone-image
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <h2> <h3> <h4> <table> <th> <tr> <td> <span> <p> <br> <hr>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
Image CAPTCHA

Anzeigen