Neuen Kommentar schreiben

Karl Kirst

ZUM.de auf dem Kongress Medien.Nutzen.

Am Samstag (20.12.2010) habe ich als Besucher und als Aussteller am Kongress Medien.Nutzen. in Essen teilgenommen. Aus beiden Perspektiven hat sich dies gelohnt.

Im Impulsreferat stellte Prof. Dr. Andreas Breiter die Ergebnisse einer aktuellen Studie zur Mediennutzung und Medienkompetenz (durch Lehrkräfte!) in den Klassen 5 und 6 (in NRW) vor. Nicht nur, dass der Vortrag selbst sehr gut (ansprechend, informativ, kurzweilig) präsentiert war, er zeigte auch einige interessante Ergebnisse auf, z.B.

  • dass keineswegs die "ganz alten" Lehrkräfte (mit mehr als 25 Dienstjahren) diejenigen sind, die "neue" Medien am wenigsten nutzen;
  • dass an Förderschulen die Nutzung digitaler Medien im Unterricht insgesamt am stärksten ausgeprägt ist;
  • dass die Gesamtschulen dagegen am weitesten zurück liegen, was mich als Gesamtschullehrer zunächst verwundert hat; aber meine Schule arbeitet auch daran, diesen Schnitt zu "verderben" ;-)

Die verschiedenen Workshop-Themen waren breit gestreut und - so weit ich das beurteilen kann - auch durchweg inhaltlich interessant und so für die Teilnehmenden auch ein Gewinn. Das Wichtigste für mich: Es waren wohl durchweg Workshops, die an der Praxis orientiert waren, zumindest kann ich das für die beiden von mir besuchten Veranstaltungen sagen.

Den (inhaltlichen) Abschluss bildete eine Vorführung des Theaters r@ausgemobbt.de, die in attraktiver, jugendgemäßer Form Mobbing und Cybermobbing und, was man dagegen tun kann, darstellten.

Als Aussteller hatte ich für die ZUM eine größere Anzahl von Informationsblättern dabei, die die ZUM im Überblick, das ZUM-Wiki, die ZUM-Unity, die Wiki-Family, einzelne Wikis der Wiki-Family sowie das Konzept der Lernpfade von Mathematik-digital präsentierten.

Am häufigsten mitgenommen wurden die Infoblätter über die Lernpfade, die Wiki-Family und das Vielfalt-lernen-Wiki.

Es hat sich gelohnt, für die ZUM präsent zu sein, denn nicht nur, dass Infoblätter angeschaut und mitgenommen wurden, es gab auch etliche Fragen, die ich beantworten konnte, z.B. allgemein danach, was die ZUM denn sei, nach Angeboten für die Grundschule. - In der Regel war die ZUM allerdings bekannt, aber mehrfach kam auch der Hinweis, dass die Orientierung auf den Seiten der ZUM verbessert werden müssten: ein Problem, dessen wir uns schon bewusst sind und an dem wir arbeiten.

Das Konzept, mit geringem Aufwand (Infoblätter drucken und auslegen; T-Shirt drucken lassen und überziehen) Präsenz zu zeigen war sicherlich richtig, weil kräfteschonend und gleichzeitig öffentlichkeitswirksam.

Angenehm war der Austausch nebenbei mit Reinhard (MatheSchmidt) und Nadine (vom IBK-Wiki).

Galerie
(If you're a human, don't change the following field)
(If you're a human, don't change the following field)
(If you're a human, don't change the following field)

Simple HTML

  • Adds captions, from the title attribute, to images with one of the following classes: image-left image-right standalone-image
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <h2> <h3> <h4> <table> <th> <tr> <td> <span> <p> <br> <hr>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
Image CAPTCHA

Anzeigen

 

ANZEIGEN

matratzen.info - Matratzen Testberichte


Kreditvergleich


wohnen.de
Wohnen.de



Verbraucher.eu


www.gutscheine.com


Pflanzwerk.de



www.ratenkauf.net


wechselpiraten.de