Bildungsmedien

Andreas Kalt

Lernvideos im Netz – Ein Rundgang

Seit einiger Zeit beschäftigt mich das Thema Lernvideos, weil es mir scheint, dass diese in verschiedenen Bildungsbereichen eine immer größere Rolle spielen:

Immer häufiger werde ich auf MOOCs aufmerksam, deren Inhalte oft in Form von Videos vermittelt werden.

Auch meine Schülerinnen und Schüler erzählen mir immer häufiger, dass sie beim Lernen anspruchsvoller Themen nach Erklärvideos suchen, um die Inhalte besser zu verstehen. Auf diesem Wege bin ich zum Beispiel auf zahlreiche YouTube-Kanäle aufmerksam geworden, die Lernvideos in verschiedenen Formen anbieten.

Die Idee des Flipped Classroom scheint in letzter Zeit mehr und mehr Verbreitung zu finden. Dabei erklären Kolleginnen und Kollegen die Unterrichtsinhalte in Form von Videos, die sich die Schülerinnen und Schüler zu Hause anschauen. Im Unterricht findet dann die Übung, Anwendung, Vertiefung, Fragenklärung etc. statt.

Karl Kirst

Edutags - Elixier - learn:line

Es gab schon vor Jahren Versuche, Meta-Datenbanken für den Bildungsbereich aufzubauen. Einige davon sind inzwischen vollkommen von der Bildfläche verschwunden. 

Ich entsinne mich, dass schon vor mehreren Jahren auf ZUM-Sitzungen wiederholt über solche Projekte gesprochen wurde: Das Ansinnen fanden die Anwesenden gut. Allein, wer sollte und wollte den nicht unerheblichen Aufwand für die Umsetzung dieser Ideen auf sich nehmen ...? Im Endeffekt hat die ZUM also bis vor Kurzem davon abgesehen, sich an solchen Projekten zu beteiligen.

Anzeigen

 

ANZEIGEN


www.pflanzkuebel-direkt.de/


www.stempelservice.de


Pflanzwerk.de


www.kreditexperte.de


matratzen.info - Matratzen Testberichte


wohnen.de
Wohnen.de



Verbraucher.eu



www.ratenkauf.net


wechselpiraten.de