facebook

kdautel

Lesen mit Mark Zuckerberg - Willkommen im Club

Jaron Lanier, Träger des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels 2014, bricht in seinem jüngsten Werk „Wem gehört die Zukunft?“ eine Lanze für das Buch. Nicht das eBook oder den Reader, sondern eben das Buch, so wie wir es schon lange kennen. Sein Argument lautet: "Der Käufer eines eBooks gilt auf dem Markt nicht mehr als Bürger erster Klasse.

kdautel

Jaron Lanier: Wem gehört die Zukunft. (2014)

Dem US-Amerikaner Jaron Lanier wird demnächst der Friedenspreis des deutschen Buchhandels 2014 verliehen. Dieser wird vergeben an eine Person, die "in hervorragendem Maße vornehmlich durch ihre Tätigkeit auf den Gebieten der Literatur, Wissenschaft und Kunst zur Verwirklichung des Friedensgedankens beigetragen hat“. Lanier gilt als Pionier des Internet und Vordenker des Cyberspace, er selbst versteht sich als Musiker und Schriftsteller.

Anzeigen

 

www.gutscheine.com


Pflanzwerk.de



wechselpiraten.de




wohnen.de