Schule

hwjansen

Stellenwert des Schulschach - Ausführungen aus dem Jahr 2003

Schach – ein neues Schulfach?

Grundsätzliche Überlegungen, begründende Hinweise, konzeptionelle Bausteine und
Vorschläge zur partiellen inneren Schulreform.

Eine Ideenskizze.

hwjansen

...wer hat 2 Minuten und 17 Sekunden Zeit?

Heute bin ich erneut über ein interessantes Video gestolpert:

Schul-Schach in Bulgarien

(sehr ärgerlich, dieser Beitrag wurde gelöscht)

hwjansen

Zwei Jahre Schach als Fach in Pinneberg

Der Schulschachkongress 2010 befasste sich intensiv mit dem o.g. Titel. Auch die "Deutsche Schulschachstiftung" tut ihr Übriges, um den Stellenwert des Schachspiels in Schulen zu verdeutlichen. Ein lesenswerter Artikel findet sich unter Schach in der Schule.

Bereits im Jahr 2007 wurde ein weiterer Artikel zum Thema "Schach und Schule" veröffentlicht, dem es bis heute nicht an Aktualität fehlt. Näheres dazu unter: Schach matt den schlechten Noten

Und da aller guten Dinge drei sind, soll noch ein Interview aus dem Jahr 2012 diesen Beitrag abrunden: Interview Norbert Franke

kdautel

Wieder ein Beitrag der Hirnforschung zum Thema Schule

Wenn ein Buch mit dem Titel „Bildung braucht Persönlichkeit. Wie Lernen gelingt“ von einem namhaften Hirnforscher erscheint (Gerhard Roth, Klett-Cotta 2011), dann muss man sich als Lehrer schon damit beschäftigen. Immerhin hat der Verfasser „in Philosophie und Zoologie promoviert und lehrt seit 1976 als Professor für Verhaltensphysiologie an der Universität in Bremen; seit 1989 ist er Direktor am dortigen Institut für Hirnforschung. 1997 wurde er zum Gründungsrektor des Hanse-Wissenschaftskollegs ernannt.

Anzeigen

 

www.gutscheine.com


Pflanzwerk.de



wechselpiraten.de




wohnen.de