z u m . d e

ZUM.de Blog ZUMWikis ZUMPad Grundschule Portale Fächer Über uns

Film zur Demonstration des Drosophilaflugs am Drehmomentkompensator

Der Drehmomentkompensator wurde von Karl Götz am Max-Planck Institut für Biologische Kybernetik entwickelt, um das Drehmoment von Fliegen im stationären Flug messen zu können. Dieses gemessene Drehmoment kann benutzt werden, um den am Ort fliegenden Tieren durch Drehung des Panoramas Eigenbewegung vorzutäuschen (closed Loop = geschlossener Regelkreis) oder das Drehmoment wird im open Loop Experiment (aufgeschnittener Regelkreis) als Reaktion der Fliegen auf definierte Winkelpositionen oder Winkelgeschwindigkeiten eines visuellen Reizes registriert. Der folgende Film von Bjoern Brembs zeigt anschaulich den experimentellen Aufbau. Die im Film gezeigten visuellen Muster wurden von Bjoern Brembs, Reinhard Wolf und Martin Heisenberg in Lernexperimenten verwendet und es gelang sogar die Nervenzellen im Gehirn zu identifizieren, in denen die Gedächtnisspur für diese visuellen Muster gespeichert wird (s. Vorlesung "Neuronale Schaltkreise des Lernverhaltens bei Invertebraten").

Publikation: Liu G, Seiler H, Wen A, Zars T, Ito K, Wolf R, Heisenberg M, Liu L. (2006). Distinct memory traces for two visual features in the Drosophila brain. Nature 439(7076):551-6.

Filmautor Dr. Bjoern Brembs
Der Film wurde von der YouTube-Plattform übernommen. Das Laden kann etwas dauern, bitte Geduld.


Bitte auch die Filme zur selektiven Aufmerksamkeit bei Drosophila beachten | Filmübersicht


Gentechnik | Neurogenetik | Künstliche Intelligenz | Verhaltensgenetik und Willensfreiheit

Diese Seite wurde seit dem 9.2.2007 [an error occurred while processing this directive] mal besucht.
Suche in ZUM.DE, ZUM-Wiki, ZUM-Unity und Digitale Schule Bayern
Unser Partner für Bücher aller Art:


Rechtlicher Hinweis - Serverstatistik - Mitgliedschaft - Partner - Kontakt - Impressum
© 1997 - 2017 ZUM Internet e.V.