Heidelberg - Die Stadt

 



Foto: Kunstverlag Edm. von König , Dielheim

Heiliggeistkirche am Marktplatz

Der Chorraum der Hallenkirche

Wappenfries der Kraichgauer Rittergesellschaft "Zum Esel", zwischen 1422 und 1450 an der Westseite des Chors als Gedenkwappen für verstorbene Mitglieder der Turniergesellschaft aufgemalt.
Das Wappenfresko besteht aus insgesamt 35 erhaltenen, in vier Reihen angeordneten Vollwappen, deren Namensbeischriften nur unvollständig erhalten sind.

Die Darstellung beginnt links oben (= heraldisch rechts oben) mit der Darstellung der Muttergottes und des Ritterpatrons St. Georg.

Der Wappenfries wurde 1956 freigelegt und seither wiederholt restauriert.

 
im Detail:

weiter:
Grabmal König Ruprechts
siehe auch:
Schloss
Alte Brücke
zurück:
Heiliggeist-Kirche
Startseite | Heidelberg | Service | Aktuelles | zur ZUM | © Badische Heimat/Landeskunde online 1998/2008